Supernova Plasmajets - "Supernova Team" (Video Still)

Supernova Plasmajets - "Supernova Team" (Video Still)

Selbst mit der einfachsten Story oder begrenzten Mitteln kann ein Video große Wellen schlagen und mindestens genauso berühmt werden wie der dazugehörige Song - siehe Alanis Morrisettes Clip zu "Ironic". Wer das von den folgenden Acts in "abgedreht" von sich behaupten kann, wird man in ein paar Jahren feststellen können! Die Herausforderung nehmen an: Sorry James aus Nürnberg, Supernova Plasmajets aus Mannheim, HerrMueller aus Gütersloh, Ro-Shan aus Essen, Lavatch aus Köln und Nerd School aus Berlin.

Sorry James – Promises

Sorry James haben mit ihrer gleichnamigen EP Ende letzten Jahres ihre Debütplatte aufgenommen – zur Single Promises wurde das erste Video gedreht. Alles richtig gemacht für den Anfang: Starker Song mit Ohrwurmcharakter und dazu das passende Video.

 

Supernova Plasmajets – Supernova Team

Mehr Plasma geht nicht: Die Supernova Plasmajets stellen sich mit ihrem Video zu Supernova Team vor: Mit jeder Menge Neonfarben, 80er Jahre Hardrock und mit der gewissen Portion Lässigkeit machen sie den Rock wieder salonfähig.

 

HerrMueller – Immergruen

Vielmehr heißt das zweite Album von HerrMueller, auf dem eingängiger deutschsprachiger Pop zu finden ist. Immergrün ist einer der Titel daraus, der gerade durch die triste Kulisse im Video umso mehr Sonne ins Herz zaubert.

 

Ro-Shan – Navi nach Nirgendwo

Der perfekte Song zum Treiben lassen kommt von der Essener Band Ro-Shan: Mit Navi nach Nirgendwo liefern sie einen wunderbaren Poptitel ab, der die richtige Stimmung zum kommenden Sommerurlaub aufsteigen lässt.

 

Lavatch – The Modern Dinosaur

Auch wenn sie in ihrem Video zu The Modern Dinosaur die wenigen Zuschauer vor der Bühne nicht zum Abgehen bringen können, kann man sich sicher sein: Auf einem "realen" Konzert von Lavatch gibt es Moshpits und bangende Köpfe.

 

Nerd School – I Love You

Hipster-Brille auf und schon passt das Outfit auch zum Bandnamen: Das Duo Nerd School, instrumental nur mit Schlagzeug und Gitarre aufgestellt, besingt die schmerzhafte Seite der Liebe. I Love You ist auf dem Debütalbum ready · set · go! zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren