Ozzy Osbourne (live in Oberhausen, 2018) Fotostrecke starten

Ozzy Osbourne (live in Oberhausen, 2018) © Live Nation

Er sagt, er habe alle Zeit der Welt und ist doch schon wieder im Studio: Ozzy Osbourne arbeitet bereits am nächsten Album, obwohl das letzte erst im Februar erschienen ist.

"Ordinary Man" von Ozzy Osbourne war das erste Album seit 10 Jahren, doch anscheinend wird er nicht wieder mehrere Jahre bis zur Veröffentlichung des nächsten Albums warten. Er gab kürzlich bekannt, schon in die Arbeiten am nächsten Album vertieft zu sein.

"Ach ja, ich bin ein Rock'n'Roller"

In einem Interview mit radio.com erzählt der Rocker, dass er wieder im Studio sei: "Ich mache gerade ein weiteres Album. Ich habe gerade eben wieder angefangen, mit Andrew zu arbeiten. Das ist, was mich am Morgen aus dem Bett treibt. Und es ist das, wofür ich lebe.

Die letzte Platte zu machen hat mein Leben gerettet. Da sitze ich den ganzen Tag auf meinem Hintern herum und warte, bis die verdammte Pandemie vorbei ist. Und dann denke ich mir: 'Ach ja, ich bin ein Rock’n’Roller. Ich mache besser ein Album.' Ich habe alle Zeit der Welt, um das bestmögliche Album zu machen.“

Geheimniskrämerisch

Bei den Studioarbeiten ist erneut Andrew Watts dabei, der Produzent von "Ordinary Man". Noch gibt Ozzy Osbourne aber nicht bekannt, ob die neue Platte ähnlich spannende Kollaborationen enthält wie die letzte: darauf waren unter anderem Elton John, Post Malone und Tom Morello von Rage Against The Machine zu hören.

Alles zu den Themen:

ozzy osbourne coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren