Ozzy Osbourne (2019)

Ozzy Osbourne (2019) © MSOPR

Nachdem Ozzy Osbourne 2019 bereits mehrere Tourneen absagen bzw. verschieben musste, werden die Konzerte wegen einer Verletzung in Folge eines Sturzes erst 2020 nachgeholt.

Ursprünglich sollte Ozzy Osbourne bereits im Februar mit Judas Priest im Vorprogramm in Deutschland auftreten. Nachdem der Black-Sabbath-Frontmann an einer Lungenentzündung erkrankte, sollte die Tour auf Herbst verlegt werden.

Wegen einer Verletzung können diese und alle anderen abgesagten Konzerte nun nicht vor 2020 stattfinden. Während der 70-Jährige sich von seiner Erkrankung erholte, stürzte er. Dadurch brachen Verletzungen in Folge eines weiter zurückliegenden Unfalls wieder auf und der Sänger musste sich sogar einer Operation unterziehen.

Neu terminiert

Alle Konzerte sollen im kommenden Jahr nachgeholt werden. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, allerdings können geplante Festivalauftritte natürlich nicht verlegt werden.

Die neuen Daten der US-Tour sind bereits angekündigt, die Termine für UK und Europa sollen in den kommenden Wochen folgen. Alles bleibt allerdings von der Gesundheit des momentan offensichtlich vom Pech verfolgten Engländers abhängig. Judas Priest haben bereits angekündigt, auch bei den 2020er Europaterminen dabei zu sein.

Alles zum Thema:

ozzy osbourne

Das könnte Sie auch interessieren