Ozzy Osbourne (2019)

Ozzy Osbourne (2019) © MSOPR

Vor Kurzem wurde in die Musonia School of Music in North Hollywood eingebrochen. Dabei kam unter anderem auch die erste E-Gitarre von Randy Rhoads abhanden. Ozzy Osbourne hat nun eine Belohnung für hilfreiche Informationen ausgesetzt.

Randy Rhoads gilt in der Rock- und Metalszene als herausragender Gitarrist. Am Bekanntesten ist er sicher für seine Arbeit mit Quiet Riot und auf den ersten beiden Soloalben von Ozzy Osbourne. Tragischerweise starb Rhoads 1982 im Alter von nur 25 Jahren bei einem Flugzeugabsturz. Bis heute ist sein Einfluss auf andere Musiker ersichtlich.

Vor seinem Tod arbeitete er jedoch auch als Gitarrenlehrer an der Musonia Music School in North Hollywood, die nach seinem Ableben lange von seiner Mutter geleitet wurde. An Thanksgiving fand dort nun ein Einbruch statt, bei dem viele Erinnerungsstücke gestohlen wurde.

Einsatz Ozzy

Rhoads' ehemaliger Weggefährte Ozzy Osbourne hat nun in einem Facebook-Post nicht nur eine Liste und Fotos der gestohlenen Gegenstände veröffentlicht, sondern auch einen Finderlohn von 25.000 US-Dollar für Informationen ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen.

Unter den gestohlenen Gegenständen befanden sich neben Randy Rhoads' erstee E-Gitarre und seinem Equipment aus den frühen Quiet Riot-Tagen auch die erste Trompete seiner Mutter sowie diverse Geschenke, die Fans über die Jahre dort hinterlassen haben.

Ozzy Osbournes Facebook-Post könnt ihr hier sehen:

Update: Wie das amerikanische Nachrichtenportal abc7 berichtet, wurden inzwischen einige der gestohlenen Gegenstände in einer Mülltonne wiederentdeckt, darunter eine Gitarre und einige Fotos.

Alles zum Thema:

ozzy osbourne

Das könnte Sie auch interessieren