AC/DC live in Hockenheim 2015 Fotostrecke starten

AC/DC live in Hockenheim 2015 © Rudi Brand

Seit dem Sommer halten sich hartnäckig die Gerüchte um ein neues AC/DC Album mit Brian Johnson. Jetzt kommt von unerwarteter Seite die Bestätigung.

Seit August 2018 halten sich die Gerüchte wacker, dass AC/DC wieder mit Brian Johnson im Studio arbeiten. Erst hieß es, dass man mit Axl Rose ein Album plane.

Dann kursierten Bilder die Angus Young, Stevie Young, Phil Rudd und Brian Johnson rauchend vor einem Studio in Vancouver zeigten. Von Seiten der Band gab es wie üblich keine Statements dazu.

Keine Lust zu leugnen

Jetzt meldet sich die kalifornische Death Metal Band Terrorizer zu Wort. Das Quartett befand sich letzte Woche auf Europatour und traf vorgestern zufällig Brian Johnson auf einem Flughafen.

Die Band sprach ihn bezüglich AC/DC an und dem Vernehmen nach antwortete er auf die Frage, ob er auf dem neuen Album singe: "Ja, ich hab kein Bock mehr es zu leugnen." Wenn das stimmt, dann gibt es hoffentlich bald auch offizielle Statements aus Australien.

Devotionalien

Wo wir beim Thema Gleichstrom/Wechselstrom sind, aktuell wird ein handgeschriebener Brief von Bon Scott beim Nate D. Sanders Auktionshaus versteigert.

Der im Februar 1980 verstorbene Sänger berichtet auf drei Seiten von dem stressigen und auszehrenden Touralltag im Jahr 1978 sowie einem Nervenzusammenbruch von Phil Rudd, der bisher nicht bekannt war. Wer mindestens 6500$ übrig hat, kann gern mitbieten.

Alles zum Thema:

ac/dc

Das könnte Sie auch interessieren