AC/DC live in Hockenheim 2015 Fotostrecke starten

AC/DC live in Hockenheim 2015 © Rudi Brand

Vor kurzem machte eine Meldung die Runde, dass Angus Young seine alten Mitstreiter in Vancouver für ein neues Album versammelt hat. Doch wie belastbar sind diese Informationen?

Vor knapp einem Jahr starb Malcolm Young – damit war die Zukunft von AC/DC eigentlich besiegelt. Angus Young äußerte sich bereits 2017, dass er nicht wisse, wie es mit der Band weitergehen soll. Anfang 2018 kam dann die Überraschung: Man plane ein Album mit Axl Rose. Doch scheinbar kommt jetzt alles anders.

Back in Black?

Anfang August haben Fans zuerst Stevie Young und Phil Rudd in Vancouver gesichtet, der Stadt, in der die Band seit vielen Jahren ihre Alben aufnimmt. Kurze Zeit später tauchten Fotos von Angus sowie Brian Johnson im Außenbereich des Warehouse Studios auf. Brian? Richtig.

Anscheinend gehört die Platte mit Axl Rose demnach der Vergangenheit an und Johnson hat seine Gehörprobleme in den Griff bekommen. Im Internet wird berichtet, dass man Songs aufnimmt, die bereits zu Black Ice Zeiten (2009) entstanden sein sollen und somit auch Aufnahmen von Malcolm Young beinhalten könnten. Laut Rolling Stone soll es sich dabei um gut 100 Songs handeln.

Schwer einzuschätzen

Wie valide sind diese Informationen? Die Fotos zumindest scheinen aktuell zu sein, und zu einem Klassentreffen werden sich die Australier garantiert nicht zusammen gefunden haben.

Brian Johnson hat von Anfang angegeben, dass er aufgrund seines Gehörprobleme lediglich keine Liveauftritte absolvieren darf – Studioarbeit sei jedoch ohne Probleme möglich.

Welche Besetzung?

Die bisherigen Fotos zeigen die beiden Youngs, Rudd, Johnson und ihren Produzenten Mike Fraser. Einer fehlt jedoch: Bassist Cliff Williams hatte 2016 seinen Ausstieg und Einzug in den Ruhestand angekündigt.

Wer seinen Posten einnimmt ist aktuell fraglich. Womöglich entweder einer der Youngs oder Produzent Fraser. Eine andere Möglichkeit: die Demos mit Malcolm sind so gut, dass man von diesen auch die Bassspuren verwenden kann. 

Rock or Bust

AC/DC waren nie eine wirklich kommunikative Band. Wenn ein Album kam, dann kam es. Die Bilder sprechen eine recht eindeutige Sprache. Es scheint sich in jedem Fall etwas am Rockhimmel anzudeuten. Schauen wir mal, was da kommt.

Alles zum Thema:

ac/dc

Das könnte Sie auch interessieren