Sting & Shaggy (live in Mainz, 2018)

Sting & Shaggy (live in Mainz, 2018) © Leonard Kötters

Im Jahr 1 nach dem Jubiläum gehen die Jazzopen Stuttgart mit zwei außergewöhnlichen Top-Acts in die Vollen und verpflichten Bob Dylan und Sting. Aber auch jüngere Besucher werden 2019 auf ihre Kosten kommen.

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet, Teil 1: Die Jazzopen Stuttgart eröffnen am 10. Juli 2019 die Konzertreihe auf dem Schlossplatz mit Bob Dylan.

Schon vor einigen Tagen hatten wir berichtet, dass der Nobelpreisträger mit großer Wahrscheinlichkeit Deutschlandkonzerte im Jahr 2019 spielen wird. Stuttgart ist der erste deutsche Spielort, der mit Sicherheit feststeht.

Roxanne und mehr

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet, Teil 2: Sting wird am 11. Juli 2019 auf dem Schlossplatz auftreten.

Der Ex-Sänger und Songwriter von The Police schließt damit eine Lücke in seinem Tourplan, der Südwestdeutschland bislang außen vor gelassen hatte.

Tanzen im Freien

Aber auch jüngere Semester kommen bei den Jazzopen auf ihre Kosten. Jamie Cullums Konzerte sind in Stuttgart inzwischen eine Institution geworden sind, die er am 12. Juli fortführen wird.

Außerdem spielt der österreichische Elektro-Swing-Musiker Parov Stelar mit dem Moka Efti Orchestra am 14. Juli 2019 auf dem Schlossplatz  – und wird mit Sicherheit für eine riesige Tanzparty sorgen.

Jazzopen Stuttgart 2019

Alles zu den Themen:

jazzopen bob dylan sting

Das könnte Sie auch interessieren