AC/DC live in Hockenheim 2015 Fotostrecke starten

AC/DC live in Hockenheim 2015 © Rudi Brand

Nicht nur singt Brian Johnson auf AC/DCs kommendem Album, auch sollen tatsächlich alte Aufnahmen von Malcolm Young verwendet worden sein. Doch es kommt noch besser: Das Album ist bereits fertig, will Radiomoderator Eddie Trunk erfahren haben.

Die Zeichen wurden bereits seit längerem immer eindeutiger: Im Sommer 2018 sorgte zunächst ein Bild für Furore, auf dem Brian Johnson gemeinsam mit dem ehemaligen AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd auf der Terrasse der Warehouse Studios in Vancouver zu sehen war.

Nur kurze Zeit später wollten informierte Quellen erfahren haben, dass es tatsächlich ein neues Album geben würde – jedoch nicht nur unter Beteiligung von Johnson und Rudd, sondern offenbar auch mit alten Riffs des 2017 verstorbenen Malcolm Young.

Alles im Kasten?

Nun scheint es Schlag auf Schlag zu gehen: Kürzlich verkündete die US-amerikanische Grindcore-Band Terrorizer auf Facebook, Brian Johnson habe ihnen persönlich bestätigt, dass er am neuen Album beteiligt ist.

Nur kurze Zeit später teilte Eddie Trunk Hörern von SiriusXM Volume mit: Das Album sei sogar bereits fertiggestellt! Dies will Trunk von einer "sehr, sehr gut platzierten und verlässlichen Quelle" erfahren haben, von denen der Radiomoderator ein großes Netzwerk zu haben scheint.

Tribut an Malcolm Young

Die gleiche Quelle habe ihm auch mitgeteilt, es seien tatsächlich Aufnahmen von Malcolm Young für das Album verwendet worden uns das ganze sei eine Art Tribut der Band an ihn, bei dem sie sich "vereinten, um Musik von Malcolm zu veröffentlichen und AC/DC zu feiern".

Über einen Release-Termin sei der Quelle jedoch nichts bekannt gewesen, auch Live-Shows seien nicht in Planung – zumindest noch nicht. Offizielle Meldungen aus dem AC/DC-Camp liegen derzeit noch immer nicht vor.

Alles zum Thema:

ac/dc

Das könnte Sie auch interessieren