KISS (live in Frankfurt, 2017)

KISS (live in Frankfurt, 2017) © Dominic Pencz

Ein "Kiss" auf Abwegen? Gene Simmons trat in den letzten Jahren abseits von KISS meisten im Reality TV auf. Seit Kurzem tourt er mit einer eigenen Band und kommt 2018 nach Europa.

Geldhai, Frontmann und TV-Star in einem: Gene Simmons. Während der Dämon von KISS aktuell mit seiner Vault neue Standards im Ausnutzen von Fan-Loyalität setzt und sich Vorwürfen unangemessenen Verhalten erwehren muss, läuft es musikalisch auch ohne KISS.

Auf Solopfaden

Während Paul Stanley seit mehreren Jahren eine eigene Soloband unterhält, sah man Gene Simmons ohne Maske und ohne den Starman selten. 2017 stellte er eine Band zusammen, mit der er durch die USA tourte.

"In den 44 Jahren mit KISS hatte ich nie eine eigene Band. Ich bin in dieser Zeit auch nie auf Solo-Tournee gegangen. Diese Jungs sind wirklich großartig. Gleich bei unserem ersten Auftritt war ich überrascht, wie gut wir klangen!" sagte er dem Rocks Magazin.

Neues Solomaterial wird Gene Simmons aber kaum präsentieren, die Konzerte speisen sich hauptsächlich aus Kiss-Songs und Covern von Bluesgrößen wie John Lee Hooker oder Chuck Berry.

In Europa

Im Sommer 2018 kommt der Bassist mit der wohl längsten Zunge des Rockbusiness für einige Konzerte nach Europa. Neben jeweils einem Konzert in Holland und Tschechien wird Gene Simmons im Juli Shows in Wien und in Esch (Luxemburg) spielen.

Die deutschen Fans kommen am 20. Juli in der Turbinenhalle in Oberhausen zum Zug. Das Konzert markiert gleichzeitig das zehnjährige Jubiläum des Musikmagazin "Rocks". Im Rahmen dieser Feier sollen noch drei weitere Bands auftreten, die aktuell noch nicht feststehen.  

Gene Simmons live 2018

Alles zu den Themen:

gene simmons kiss

Das könnte Sie auch interessieren