Malcom Young (hinten links) mit AC/DC im Jahr 2003. Fotostrecke starten

Malcom Young (hinten links) mit AC/DC im Jahr 2003. © Sony BMG

AC/DC-Gründungsmitglied und Rhythmus-Gitarrist Malcolm Young starb am 18. November 2017 an seiner langjährigen Demenzerkrankung wie die Band in einem Statement auf Facebook bekanntgab.

Malcolm Young war nicht einfach nur der Rhythmusgitarrist von AC/DC, sondern ein zentraler Bestandteil des Gesamtsounds der Band. Mit seiner charakteristischen Spielweise prägte er zahlreiche Gitarristen im Hard&Heavy-Bereich. Außerdem hatte er als Songwriter entscheidenden Anteil an zahlreichen klassischen AC/DC-Songs.

Im September 2014 gaben AC/DC bekannt, dass Malcolm Young aufgrund einer Demenzerkrankung in Folge eines Schlaganfalls die Band verlassen müsse. Obwohl er am Songwriting für das 2014er-Album "Rock or Bust" mitwirkte, konnte er an den Studioaufnahmen nicht teilnehmen. Auch die anschließende Welttournee ging ohne ihn über die Bühne.

Malcolm Young hinterlässt seine Ehefrau O'Linda, seine Kinder Cara and Ross und drei Enkel.

Alles zum Thema:

ac/dc

Kommentare