SAE Institute

SAE Institute © 2010 SAE Institute GmbH

SAE Institute erweitert seine Leistungen für die Studierenden und intensiviert deren Kontakt zur Medienbranche durch eine eigens dafür geschaffene Stelle, den „Industry Relations & Career Coach“.

Die neue Position ist das Bindeglied zwischen Absolventen und Industrie und soll den nahtlosen Übergang vom Studium in das Berufsleben fördern. Ab sofort nehmen die Coaches an allen deutschen Standorten der weltweit größten privaten Medienbildungseinrichtung ihre Arbeit auf.

Götz Hannemann, Marketing & PR Manager Europe am SAE Institute, über die neue Stelle: „Die ‚Industry Relations & Career Coaches‘ werden in puncto Karriere ab sofort die erste Anlaufstelle für unsere Studenten sein. Gleichzeitig werden sie den Kontakt zur Industrie weiter ausbauen und pflegen und sind somit die ideale Schnittstelle zwischen Studierenden und der Medien-Industrie.“

Konkrete Jobangebote & Beratung

Die SAE-Absolventen von Studiengängen wie Audio Engeneering, Digital Film and VFX, Webdesign and Development, Cross-Media Production and Publishing oder Game Programming stehen bereits ab Beginn ihres Studiums mit dem „Industry Relations & Career Coach“ in regelmäßigem Kontakt, so dass er deren Entwicklung kontinuierlich verfolgen kann. Ziel ist es, den Studierenden zum Abschluss ihrer Ausbildung auf Grundlage der jeweiligen Interessen und fachlichen Stärken konkrete Jobangebote vermitteln und darin beraten zu können.

Offene Stellen werden durch die enge Zusammenarbeit von SAE mit Arbeitgebern aus der Medien-Industrie direkt an die geeigneten Kandidaten gelenkt und parallel in das SAE-eigene Jobportal eingefügt. Dadurch ergibt sich für die Arbeitgeber der Vorteil, dass potenzielle Bewerber gezielt auf die ausgeschriebenen Stellen aufmerksam werden.

Weitere Informationen zur SAE unter www.sae.edu.

(Quelle: SAE Institute)

Alles zum Thema:

sae

Das könnte Sie auch interessieren