Abba The Show 2009 (Lanxess Arena)
Foto: Thomas Galambos Fotostrecke starten

Abba The Show 2009 (Lanxess Arena) Foto: Thomas Galambos © regioactive.de

Wer kennt das legendäre schwedische Quartett ABBA nicht? Immerhin prägten sie die 70er Jahre wie keine andere Popgruppe zu jener Zeit. Noch heute gehen jährlich rund zwei Millionen Tonträger weltweit über die Ladentische. Die Popularität der Band besteht heute noch so wie vor 30 Jahren. "ABBA the Show" sollte dem Zuschauer die Zeit von damals nochmal wiederbringen.

{image}Damit stellte man sich keine leichte Aufgabe, denn Coverbands, insbesondere auch Abba-Coverbands, gibt es viele. Mit einer solchen war auch ABBA The Show besetzt. Katja Nord und Camilla Hedrén gründeten 1996 die Band Waterloo, die sich im Laufe der Jahre in ihrer Heimat Schweden durchaus einen Namen erspielte. Ihr Ziel war von Anfang an, den original ABBA-Sound so authentisch wie nur möglich auf der Bühne umzusetzen. Bühnenkostüme wurden selbst geschneidert und Bewegungen, Mimik etc. anhand alter Videos ganz akribisch einstudiert. Inzwischen touren ABBA The Show nicht weniger durch die Welt als ihre Vorbilder vor über 30 Jahren.

Ende Januar machten sie Station in der Lanxess-Arena (ehemals Köln-Arena) in Köln. Gut 10 000 Zuschauer warteten gespannt auf das, was auf sie zukommen würde. Im Publikum waren alle Altersklassen vertreten, was beweist, dass die Musik von ABBA bis heute nichts an ihrer Popularität eingebüßt hat.

{gallery 2,5}

Und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht! Bewegungen, Gesang, Outfits und Performance waren bis aufs kleinste Detail exakt einstudiert. Man konnte sich sowohl musikalisch als auch visuell der Illusion hingeben, ABBA stünden im Original auf der Bühne. Kommentare wie "ganz nah am Original" konnte man dann auch von Zuschauern hören, die ABBA damals bereits live erlebt hatten und durchaus einen Vergleich stellen konnten. Die meisten Zuschauer tanzten zu der Musik. Erstaunlich auch, wie viele junge Zuschauer sich ganz textsicher präsentierten.

Unterstützt wurden die Musiker unter anderem von Originalmusikern der ABBA-Band, so z.B. vom Saxophonisten Ulf Anderson, der seinerzeit bereits die Tonträger mit Flöte und Saxophon bespielte, und vom Gitarristen Janne Schaffer, der ebenfalls mit den Original-Abbas tourte, sowie vom "National Symphony Orchestra of London". Insgesamt standen ca. 20 Musiker auf der Bühne.

{gallery 7,10}

Während und am Ende des Konzerts blickte man in Gesichter glücklicher "Fernandos" und "Dancing Queens" jeglicher Couleur. Ein außergewöhnliches Event!

To Katja, Camilla and all the other Members: "Thank You For The Music".

Das könnte Sie auch interessieren