Faber (live auf dem Highfield Festival, 2019)

Faber (live auf dem Highfield Festival, 2019) © Christian Grube

Im Sommer 2020 werden Picknick Konzerte in fünf Städten Deutschlands angeboten. Das Konzept: Besucher dürfen ihren Picknick-Korb und eine Decke mitbringen und dabei Konzerte ihrer Lieblingskünstler genießen.

Es steht kein gewöhnlicher Festivalsommer bevor - die Veranstaltungsbranche ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie gezwungen, neue Formate zu entwickeln.

So entstand auch das Konzept für die Picknick Konzerte, die im Sommer 2020 in Berlin, Dresden, Köln, Leipzig und Münster stattfinden werden. 

Sommer, Picknick, Live-Musik

Ende Juli starten die Picknick-Konzerte und finden im August statt. Mit dabei Künstler und Künstlerinnen wie Faber, Lea, Provinz, Giant Rooks, Thees Uhlmann, Die Höchste Eisenbahn und Dota. Eine ganze Reihe Konzerten ist bereits ausverkauft.

Was natürlich nicht fehlen darf, ist die Picknick-Decke und der Picknick-Korb, die von den Besuchern selbst mitgebracht oder vor Ort gekauft werden können.

Regeln

Sowohl bei dem Einlass als auch während der Veranstaltung werden Abstandsregeln eingehalten. Die markierten Bereiche für die Decken helfen dabei den Abstand einzuhalten. Außerdem dürfen sich, je nach erworbenem Ticket, zwei beziehungsweise vier Personen aus einem Haushalt pro Feld aufhalten.

Beim Verlassen der Decke herrscht außerdem eine Maskenpflicht. Es dürfen pro Person maximal 2 Liter Getränke mitgebracht werden.

Das Hygienekonzept wird fortlaufend an geltende Bestimmungen und Auflagen angepasst. Auf der Website gibt es immer den aktuellen Stand.

Picknick Konzerte 2020

Alles zum Thema:

coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren