Impressionen von Samstag (bei Sound of the Forest, 2019)

Impressionen von Samstag (bei Sound of the Forest, 2019) © Peter H. Bauer

Zahlreiche deutsche Festivals haben sich zusammengeschlossen und veranstalten gemeinsam das "Festival für Festivals 2020", das es Fans ermöglicht vom 21. bis 23. August ein Festival zuhause zu feiern. Dadurch werden zahlreiche deutsche Festivals finanziell unterstützt.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie durchlebt die Festivalbranche eine schwere Zeit, denn viele Festivals können aufgrund der Einschränkungen nicht stattfinden.

Dadurch kämpft eine gesamte Branche mit finanziellen Problemen. Das "Festival für Festivals 2020" bietet eine Möglichkeit die Festivalbranche zu unterstützen und gleichzeitig zu Hause wenigsten ein wenig Festivalfeeling zu erleben.

Wie funktioniert's?

Das von "Höme – Für Festivals" initiierte Festival für Festivals ermöglicht den Teilnehmern ein Festivalwochenende zuhause zu feiern. Um dabei zu sein können Festivalfans entweder eine Festivalbox für 35 Euro oder ein Festivalbändchen für 10 Euro erwerben.

Die Festivalbox ist hier zu einem Preis von 35 € erhältlich und beinhaltet alles, was für ein Festivalwochenende benötigt wird. Darin befindet sich ein Festivalbändchen, ein T-Shirt, ein Magazin, ein Becher, ein Festivalquartett, ein Rezeptbuch, ein Duftbaum und vieles mehr.

In einer Festivalbox befindet sich das goldene Festivalbändchen, das den kostenlosen Eintritt zu allen teilnehmenden Festivals in 2021 ermöglicht. 

Unterstützung der Festivalbranche

Durch den Erwerb der Festivalboxen wird die Festivallandschaft oder ein ausgewähltes Festival unterstützt. Beim Kauf besteht außerdem die Möglichkeit einen zusätzlichen Betrag zu spenden. Die Festivalboxen können noch bis zum 19. Juli erworben werden.

Die Festivals können entscheiden ob die Einnahmen an sich selbst, die Branche, ausgewählte Festivals oder eine Initiative ausgezahlt werden sollen. Viele Veranstalter haben das Problem, bereits getätigte Ausgaben abzudecken. Die finanzielle Unterstützung hilft den Veranstaltern zumindest einen Teil der Kosten zu stemmen und die Planung für die Festivals 2021 zu starten.

Zahlreiche größere und kleinere deutsche Festivals nehmen am Festival für Festivals teil. Mit dabei sind zum Beispiel Maifeld Derby, MS Dockville, Puls Open Air, Rocco Del Schlacco, Taubertal-Festival, Juicy Beats Festival, Rocken am Brocken, Sound of the Forest und DAS Fest in Karlsruhe, um nur einige zu nennen. 

Was ist zu erwarten?

Vom 21. bis 23. August können Festivalbegeisterte mit ihren Freunden ein Wochenende lang feiern. Auf dem Programm stehen Kochshow, Bieryoga, Game-Show Formate und natürlich Live-Konzerte inklusive Aftershowpartys – das alles natürlich digital. 

Außerdem wird im August eine App veröffentlicht, die es den Festivalfans ermöglicht, in Challenges gegeneinander anzutreten und Gewinne zu sammeln. Auf Facebook und Instagram sowie der offiziellen Website findet ihr alle weiteren Informationen.

Alles zum Thema:

coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren