Papa Roach (live in Offenbach, 2020) Fotostrecke starten

Papa Roach (live in Offenbach, 2020) © Kosta Jiannis

Angesichts des Coronavirus und den damit eingehenden Maßnahmen, brechen Papa Roach ihre Europatour ab. Davon betroffen sind auch die Konzerte in Düsseldorf und Hamburg.

Aufgrund des Coronavirus müssen immer mehr Touren beendet werden oder können gar nicht erst starten, denn Behörden im In- und Ausland haben entschieden, Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmer bis auf weiteres zu verbieten.

Das geschieht um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und das Gesundheitssystem zu entlasten. Da gerade große Menschenmengen besonders riskant für die Verbreitung des Virus sind, können Konzerte in vielen Gegenden aufgrund der neuen Regelungen vielerorts nicht mehr stattfinden.

Abbruch der Europatour

Davon betroffen ist nun auch die Europatour der US-amerikanischen Nu-Metalband Papa Roach. Die verbleibenden fünf Shows müssen aufgrund der Verbote von Großveranstaltungen abgesagt werden. Betroffen sind neben den beiden Konzerten in Düsseldorf und Hamburg noch die Shows in Paris, Tilburg und Kopenhagen.

In einem Tweet wandte die Band sich bezüglich des Tourabbruchs an die Fans. Bislang werde noch nach Ersatzterminen gesucht, jedoch können noch keine genauen Informationen bestätigt werden. Papa Roach hat empfohlen die Tickets aufs Erste zu behalten und auf neue Informationen zu warten. Außerdem plant die Band weitere Konzerte zu spielen, und nicht nur die ausgefallenen Shows nachzuholen.

Alles zu den Themen:

papa roach coronakrise absagen

Das könnte Sie auch interessieren