sommer, sonne(nbrand) und staub - With Full Force 2010: Festivalbericht und zahlreiche Fotogalerien

sommer, sonne(nbrand) und staub - With Full Force 2010: Festivalbericht und zahlreiche Fotogalerien

Dieses Jahr feierte das With Full Force seinen 17. Geburtstag auf dem "heftigstem Acker Deutschlands", und alles was Rang und Namen hatte war zum wichtigsten Termin in Sachen Hardcore, Metal und Punk geladen. Mit Headlinern wie Sick of it All, Caliban, Slayer, Heaven Shall Burn oder NoFX hatte das Festival ein Line-Up, das nicht von schlechten Eltern war. In unserem Festivalbericht und den zahlreiche Fotogalerien zeigen euch Priya Murugaraj und Till Schieck alles zu dem Festivalerlebnis in Roitzschjora. Mehr ›

Priya Murugaraj / Fotos: Till Schieck, veröffentlicht am 27.07.2010

as i lay dying, broilers, dark tranquillity, nofx, sodom - Fotos vom With Full Force 2010: Sonntag

as i lay dying, broilers, dark tranquillity, nofx, sodom - Fotos vom With Full Force 2010: Sonntag

Dieses Jahr feierte das With Full Force seinen 17. Geburtstag auf dem "heftigstem Acker Deutschlands" und alles was Rang und Namen hatte war zum wichtigsten Termin in Sachen Hardcore, Metal und Punk geladen. Mit Headlinern wie Sick of it All, Caliban, Slayer, Heaven Shall Burn oder NoFX hatte das Festival ein Line-Up, das nicht von schlechten Eltern war. Mehr ›

Fotos: Till Schieck, veröffentlicht am 27.07.2010

25 jahre superlative am nürburgring - Rock am Ring 2010 Festivalbericht und Fotos

25 jahre superlative am nürburgring - Rock am Ring 2010 Festivalbericht und Fotos

Was haben Metallica, Maiden, Santana und Bob Dylan gemeinsam? Alle lieferten sich bereits ein famoses Stelldichein auf der noch famoseren Rennstrecke in der tiefsten Eifel. Eine Strecke, die seit 1985 nicht nur wegen ihrem horrenden Verschleiß an Motorsportlern, sondern auch dem alljährlichen Wahnsinn rund um RaR bekannt ist. Anlässlich des 25. Jubiläums packte Festival-Godfather Marek Lieberberg noch einen drauf: Neben einem dick geschnürten Line-Up spendierte er noch einen zusätzlichen vierten Festivaltag. Mehr ›

von Thorben Kohl / Foto: Thomas Galambos, veröffentlicht am 11.06.2010

geburtstagsstimmung in nürnberg - Rock im Park 2010 Festivalbericht & Fotos, Teil 3: Der Sonntag

geburtstagsstimmung in nürnberg - Rock im Park 2010 Festivalbericht & Fotos, Teil 3: Der Sonntag

Vier Tage, 80 Bands, 100.000 Liter Bier und 65.000 Gäste: Wer kann sich in diesen schweren Zeiten noch leisten, so zünftig seinen 15. Geburtstag zu feiern? Natürlich das Rock im Park in Nürnberg, wo die Party bei schönstem Festivalwetter dem 25jährigen von Rock am Ring in nichts nachstehen sollte. Unser Team - Redakteur Joachim von Hunnius und Fotograf Achim Casper - war vor Ort, um das Festivalerlebnis für euch in Wort und Bild festzuhalten. Mehr ›

Joachim von Hunnius / Fotos: Achim Casper, Thomas Galambos, veröffentlicht am 10.06.2010

mörderbrutales brett! - Live-Bilder: As I Lay Dying live in der Batschkapp in Frankfurt

mörderbrutales brett! - Live-Bilder: As I Lay Dying live in der Batschkapp in Frankfurt

Fotogalerie: As I Lay Dying und Whitechapel am 09.06.2010 in Frankfurt Mehr ›

Fotos: Marco Hammer, veröffentlicht am 10.06.2010

fotos vom festival-sonntag - Rock im Park 2010: Alice In Chains, Stone Sour, Lamb of God, As I Lay Dying

fotos vom festival-sonntag - Rock im Park 2010: Alice In Chains, Stone Sour, Lamb of God, As I Lay Dying

Zwar näherte sich Rock im Park am Sonntag so langsam dem Ende zu, doch mit diesen Bands wurde es alles andere als ein besinnlicher Ausklang: Alice In Chains, Stone Sour, Lamb of God und As I Lay Dying machten das Festival unvergessen. Mehr ›

Fotos: Achim Casper, veröffentlicht am 07.06.2010

gut bis durchwachsen - Killswitch Engage live im Schlachthof Wiesbaden

gut bis durchwachsen - Killswitch Engage live im Schlachthof Wiesbaden

Killswitch Engage sind zweifelsohne eine der einflussreichsten Metalcore Bands und haben um die Jahrtausendwende die Szenegrenzen kräftig durcheinander gebracht. Daher ist es umso enttäuschender, dass das Konzert im Schlachthof Wiesbaden – ihre letzte Show für mindestens sechs Monate – diesmal ziemlich durchwachsen war. Vielleicht waren sie in Gedanken schon bei ihrem neuen Album, das irgendwann Anfang nächsten Jahres erscheinen soll. Dafür haben As I Lay Dying, der Supportact, mit ihrem Auftritt jede Anreise lohnenswert gemacht. Mehr ›

von Dorothee Nickel, veröffentlicht am 16.08.2008

bis zur erschöpfung - Bericht: As I Lay Dying, Maroon, Himsa und Darkest Hour in der Live Music Hall Köln

bis zur erschöpfung - Bericht: As I Lay Dying, Maroon, Himsa und Darkest Hour in der Live Music Hall Köln

"Welcome to Hell" – Hätte ein Freund gepflegter Popmusik an diesem Abend die Live Music Hall betreten, wären wohl genau das seine Gedanken gewesen. Und es war der Gruß von Andre Moraweck, dem Frontsänger der Band Maroon, den er an das Publikum richtete. As I Lay Dying hatten zum Auftritt geladen und zusammen mit Maroon, Himsa und Darkest Hour brachten sie das Publikum in der Live Music Hall zum kochen. Der Abend war restlos ausverkauft und die Halle zum Bersten gefüllt. Mehr ›

von Nils Grobmeier, veröffentlicht am 20.09.2007

×