Schlossgrabenfest 2009 - Emil Bulls
Fotos: Mathias Störch

Schlossgrabenfest 2009 - Emil Bulls Fotos: Mathias Störch © regioactive.de

Vier Tage lang war Darmstadts City rund ums Residenzschloss wieder Festivalschauplatz für Hessens größtes Musikfestival, das Schlossgrabenfest. Weit über 400.000 Menschen rockten an den fünf Bühnen an vier regenfreien und sonnigen Tagen. Der Besucherstrom riss bis zum Ende nicht ab. Wir haben für euch die besten Eindrücke des Mega-Events zusammengestellt, darunter Fotos von Kleinmeister, Max Mutzke, Emil Bulls, Trashmonkeys und vielen, vielen mehr!

-> zur Übersicht unserer Fotogalerien <-

{image}Bereits der diesjährige Auftakt am Donnerstag mit der U2-Tribute-Band Achtung Baby, lockte mehr Besucher auf das Festivalgelände, als erwartet. Darmstadts Oberbürgermeister Walter Hoffmann eröffnete um 21.00 Uhr das Schlossgrabenfest offiziell, nachdem bereits vier Bands vor ihm auf der Bühne standen, darunter Earotation und Crayfish. Weit über 70.000 Menschen dankten es den Veranstaltern – für den Eröffnungstag eine stolze Besucherzahl! Doch der erfolgreiche Donnerstag war nur der Anfang des ingesamt viertägigen Festival am Darmstädter Schlossgraben.

{image}Die regioactive.de-Fotogalerien zum Schlossgrabenfest 2009:

Am Freitag rockten unter anderem Russkaja und die Alternative Formation Donots den Karolinenplatz. Die Sängerin von Luxuslärm sorgte für reihenweise Liebeserklärungen und verzauberte Darmstadt. Auch Sir Toby, der diesjährige RegioAct Kleinmeister, Rokoko und Emil Bulls konnten live bewundert werden. Insgesamt feierten über 120.000 Besucher Freitags am Schlossgraben.

{image}Samstag war der große Tag für Max Mutzke und seine alten und neuen Fans. Der charismatische Sänger sorgte bei den über 20.000 Besuchern unmittelbar vor der Entega Stage für Gänsehaut-Feeling. Für Max Mutzke der bis dato größte Auftritt seiner Kariere. Er danke es dem Publikum und den Veranstaltern. Eine riesige Laola-Welle schwappte über den Karolinenplatz. Rund 90.000 Besucher waren die stolze Bilanz für den Schlossgrabenfest-Samstag. Hierfür sorgten ebenfalls Auftritte von Pillow Fight Club, Something For Heroes, Nosie Katzmann & Band, Aloha From Hell, Rollin' Rockets, The Sweet Vandals und Trashmonkeys.

{image}Der Sonntag war in diesem Jahr der besucherstärkste Tag mit über 130.000 Menschen. Auch das ein Rekord. Bereits um 10.00 Uhr in der Früh versammelten sich 800 Frühaufsteher zum Schlossgrabenfest-Gottesdienst vor der Kulturnachrichtenbühne. Am frühen Nachmittag schlenderten zahlreiche Familien mit Kindern über das Fest und schlemmten an den vielen Ständen, bis sich das Festivalgelände in den Abendstunden füllte. Die Kinder freuten sich auf dem diesjährigen Schlossgrabenfest erstmals über das Angebot einer Kartbahn, die den City-Ring in einen Motor-Kart Parcour verwandelten und Kindern einen gratis Fahrspaß mit professionellen Rennfahrern ermöglichte.

{image}Das Schlossgrabenfest-Finale bestritten Sushiduke, Brainbogs, Mr. Virgin & His Love Army, die NDW Altrocker Extrabreit und im Anschluss die jährlichen Schlossgrabenfest-Dauergäste Boppin'B: Ekstatische Stimmung pur! Die Veranstalter freuen sich jetzt schon auf das Schlossgrabenfest 2010:

"Mit diesem tollen und treuen Publikum, einem starken Team im Rücken sowie dank der Unterstützung unserer Sponsorpartner und gastronomischen Betreiber packen wir's an und gehen bereits jetzt an die Planung für das Schlossgrabenfest 2010."

Das könnte Sie auch interessieren