Foo Fighters (live bei Rock am Ring, 2018)

Foo Fighters (live bei Rock am Ring, 2018) © Peter H. Bauer

Stürze, Kostümplatzer, Stromausfälle und Stars, die sich auf der Bühne übergeben – auch die größten Profis sind vor Pannen nicht gefeit. Hier findet ihr eine Auswahl amüsanter, peinlicher und unangenehmer Vorfälle.

Bestürzende Stürze: Dave Grohl und Lady Gaga

Nach dem Gesetz der großen Zahlen dürfte es nahezu jeden früher oder später auf der Bühne langlegen, der nur häufig genug auftritt. Und so wundert es nicht, dass die Liste an Musikern, die bereits auf oder von der Bühne gestürzt sind, sehr lang ist.

Manche Stars sind sogar regelrecht dafür berühmt, immer wieder zu stürzen. Einer davon ist Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl. Besonders schmerzhaft wurde es für ihn, als er am 12. Juni 2015 bei einer Show in Schweden von der Bühne stürzte und sich dabei das Bein brach. Mit einem provisorischen Gips ausgestattet spielte er das Konzert dennoch fertig – wie es sich für einen beinharten Rockstar eben gehört. Zuletzt fiel Grohl im Januar 2019 von der Bühne.

Den "Thron", den er später für die Konzerte verwendete, die er im sitzen absolvieren musste, lieh er später dem mittlerweile ebenfalls für Bühnenstürze bekannten Guns N’ Roses-Frontmann Axl Rose, der sich bei einem Ausrutscher während der ersten Reunion-Show der Band den Fuß brach.

Was die Gesamtzahl der Stürze angeht, dürfte jedoch Lady Gaga weit vorne liegen. Zuletzt wäre die Sängerin bei einer Show in Las Vegas beinahe von einer ausgefallenen Bühnenrequisite gestürzt, konnte jedoch noch von Tänzern aufgefangen werden.

Wer hat den Stecker gezogen? J.Lo und Pink Floyd

Im Juli 2019 trat Jennifer Lopez im Madison Square Garden auf. Die Show hatte gerade erst begonnen, da wird es auf einmal stockfinster in der berühmten Arena, die anschließend evakuiert wird.

Doch nicht nur dort gingen die Lichter aus: 45.000 Menschen in Midtown Manhattan und der Upper West Side sind betroffen. Zahlreiche Shows mussten abgesagt werden, einige Künstler spielen einfach auf der Straße. Der naheliegende Grund für den Stromausfall? Eine bizarre Verschwörungstheorie bezichtigt Mariah Carey der Sabotage wegen einer angeblichen Fehde.

Auch Roger Waters’ gigantische Live-Aufführung des Pink-Floyd-Albums "The Wall" im Jahr 1990, das im Gedenken an den Fall der Berliner Mauer einige Monate zuvor stattfand, war von Stromausfällen geplagt. Eine Sicherung verabschiedete sich immer wieder während der Show, sodass für die Videoaufzeichnung einge Songs neu aufgenommen werden mussten.

Doch solche Probleme waren für Roger Waters nicht ganz neu: Bei der ersten Aufführung von Pink Floyds "Dark Side Of The Moon" machte 1972 ein Kurzschluss in der PA-Anlage der Band einen Strich durch die Rechnung.

Üble Geschichten: Justin Bieber und Lady Gaga

Keine Frage: Singen und dabei tanzen kann ganz schön anstrengend sein – und auf den Magen schlagen. Das musste auch Justin Bieber 2012 bei einer Show in den USA feststellen. Vor etwa 18.000 Fans übergab sich der Sänger unvermittelt während eines Songs.

Unglück im Unglück: Der Playback-Gesang lief unverdrossen weiter. Selbstverständlich hielten unzählige Bieber-Fans das Geschehen auf Video fest. Schuld sei angeblich Milch gewesen, die er vor der Show getrunken habe, erklärte Bieber anschließend.

Lady Gaga, die zweite: Ganze viermal musste sich die Sängerin 2012 während einer Show in Barcelona auf der Bühne übergeben. Die Sängerin gab sich sichtlich Mühe, das zu verbergen – jedoch vergeblich. Im Nachhinein finde sie es aber doch ganz witzig, tweetete sie später. Einen passenden Videolink postete sie gleich dazu.

Das muss da noch reinpassen! Britney Spears und Lenny Kravitz

Manche Künstler präsentieren sich bevorzugt in besonders engen Outfits. Manchmal vielleicht auch einen Tick zu eng. Britney Spears platzte etwa bei einer Show in Las Vegas Ende 2013 der Reißverschluss am Rücken ihres engen Kostüms auf. Besonders bitter, da Spears' Essgewohnheiten und Gewichtsschwankungen häufig von den Medien augeschlachtet wurden. Ein ähnliches Missgeschickt passierte ihr erneut 2016 bei einer Show in Las Vegas.

Für noch mehr Aufsehen sorgte Lenny Kravitz, dessen Motorrad-Lederhosen genau im Schritt aufplatzten, als er bei einer Show in Stockholm in die Hocke ging. Schnell stellte sich dabei heraus, dass der Rockstar keine Unterwäsche trug.

In Anlehnung an Janet Jacksons "Nipplegate" wurde der Vorfall schnell als "Penisgate" bekannt. Aerosmith-Frontmann Steven Tyler schrieb anschließend per SMS an Kravitz: "Alter... Keine Unterhose und auch noch gepierced.. Den Scheiß hast du mir nie gezeigt."

Latente Aggressionen? Ariana Grande und Kirk Hammet

In manchen Situationen muss man als Musiker auf der Bühne schon genau aufpassen, wie etwa, wenn man mit den Fans am Bühnenrand abklatschen möchte, sich jedoch der Kopf eines Security-Mitarbeiters dazwischen befindet, wie Ariana Grande 2015 bei einer Show feststellen musste.

Ebenfalls vorsichtig sein sollte man, wenn man während einer Show Wasserbälle in die Menge tritt und sich währenddessen aus irgendwelchen mysteriösen Gründen ein Kind auf der Bühne befindet. Wer der Meinung ist, diese Konstellation sei zu absurd, sollte zu dem Thema mal Metallica-Gitarrist Kirk Hammett befragen. Oder sich das folgende Video ansehen. Dem Kind ist übrigens nichts passiert.

Das könnte Sie auch interessieren