Farin Urlaub Racing Team (live in Frankfurt, 2015) Fotostrecke starten

Farin Urlaub Racing Team (live in Frankfurt, 2015) © Saron Duchardt

Chefarzt und Hobbydiktator Farin Urlaub ist mit seinem Racing Team auf Stippvisite in Frankfurt und liefert seinen Patienten in der ausverkauften Jahrhunderthalle einen Wohlfühl-Cocktail aus Witz, Ironie und reichlich Blödeleien. Ach, Musik gibt's natürlich auch!

Geht ne Frau zum Arzt... in diesem Fall waren das hunderte – und natürlich auch Männer. Aber lassen wir das mit den Ärztewitzen, denn das Farin Urlaub Racing Team ist viel mehr als nur ein kleines Nebenprojekt von Herrn Urlaub himself. 

So rätselhaft wie Galileo Mystery

Seit 2002 weicht das FURT seinem Chef nicht mehr von der Seite. Nachdem alle drei bereits veröffentlichten Alben mit Gold ausgezeichnet wurden, erschien am 17. Oktober 2014 der vierte musikalische Solo-Streich "Faszination Weltraum" – ein Titel wie ein "Was ist Was?-Buch".

Die Logik hinter diesem Titel wird hoffentlich bald von Galileo Mystery aufgeklärt werden. Weder das Cover noch die Liveshow lassen nur einen Hauch von Weltraum erahnen. Aber vielleicht ist genau das auch der Grund.

Kein Problem mit der Frauenquote

Das Farin Urlaub Racing Team ist mittlerweile zu einer 11 Männer und Frauen starken Truppe gewachsen, die als eingespieltes Team wunderbar funktioniert und sichtlich Spaß auf der Bühne hat. Denn nicht nur im Publikumsbereich werden die Hüften geschwungen.

Die männliche Bläserfraktion und die vier Background-Ladies, auch liebevoll "Nattern" genannt, zeigen vollen Körpereinsatz und sind hervorragend mit eigenen Soloeinlagen in die gesamte Show eingebunden.

So wird "Die Leiche" als beeindruckende A Capella-Version präsentiert und "Zehn" kommt mit bayerischer Blasmusik daher. Chapeau für solche Arrangements! Zweinhalb Stunden kriegen die Urlaub-Fans in der Halle einen wilden Mix aus Rock, Pop, Punk, Ska, Metal, Latin und Blues um die Ohren geknallt.

Faszination Farin Urlaub

"Das soll schon ein Rockkonzert sein", richtet sich Urlaub an sein Publikum, insbesondere an den sitzenden Anteil. "Schaut mal, wie die das im Innenraum machen. Vielleicht könnt ihr von denen noch was lernen". Dass der Chefanimateur nicht auf seine Berliner Schnauze gefallen ist, muss schon lange nicht mehr bewiesen werden.

Das Publikum frisst ihm so oder so aus der Hand und reagiert auf Kommando mit diversen Moshpits, Walls of Death, Spring-Laola-Wellen, Scheibenwischer-Bewegungen und natürlich mit lautem Mitsingen. "Alle dasselbe" treibt dabei die Blödeleien mit dem Publikum auf die Spitze, wenn selbiges einzelne Textpassagen pantomimisch darstellen soll.

Die beste Medizin

"Ihr müsst alles machen, was ich sage, sonst werd ich nie ein guter Diktator", kommentiert der Chef. Entziehen kann man sich dem platinblonden Mann mit dem breiten Grinsen jedenfalls nicht. Dafür hat er ein viel zu großes Ego.

Und so will nach dem Hauptset, das mit der groovigen Ska-Nummer "Trotzdem" endet, auch niemand Herrn Urlaub mit seinem Racing Team so einfach gehen lassen. Die Publikumsinteraktionen in Kombination mit den bissigen Kommentaren sind einfach grandiose Unterhaltung. Urlaub ist eben die beste Medizin gegen den stressigen Alltag.

Setlist

Was die Welt jetzt braucht / Glücklich / Ich gehöre nicht dazu / Klasse / Am Strand / Herz? Verloren / Porzellan / Augenblick / 1000 Jahre schlechten Sex / 3000 / iDisco / Unscharf / Sommer / Der ziemlich okaye Popsong / Newton hatte Recht / Das Traurigste / Niemals / OK / Immer dabei / Dynamit / Die Leiche / Zehn / Alle dasselbe / Unsichtbar / Petze / Trotzdem // Unter Wasser / Keine Angst / Karten // Wo ist das Problem? / Noch einmal / Abschiedslied / Zehn²

Alles zum Thema:

farin urlaub

Das könnte Sie auch interessieren