OK KID (live in Weinheim 2013) Fotostrecke starten

OK KID (live in Weinheim 2013) © Simon Fessler

Nach etlichen Festivalshows begann Ende November die große OK KID-Promotour zum Debütalbum. Am 02. Dezember 2013 brachte die Hip-Hop-Combo das Café Central in Weinheim zum kollektiven Kopfnicken.

Für den deutschsprachigen Hip-Hop könnte es dieses Jahr kaum besser laufen, ist er doch das erfolgreichste Genre 2013 geworden – und das mit beeindruckender Leichtigkeit. Laut unseren Freunden vom intro Magazin schafften es "nicht mal zu den Hochzeiten des Genres Ende der 1990er-Jahre" so viele Alben auf Platz eins.

Bereits jetzt schon eine Marke

Auch wenn OK KID noch nicht ganz zu dieser Spitze zählen, ist am Montagabend im Café Central beeindruckend zu sehen, wie stark sich das Trio aus der Stadt ohne Meer aka Gießen bereits zu einer Marke etabliert hat.

Denn natürlich tragen auch diesmal viele Besucher die Pullis, Tank Tops, Taschen oder Mützen mit dem OK KID-Schriftzug drauf, der einem bereits im Sommer auf diversen Festivals und Konzerten aufgefallen ist. Hier scheint das Merchandising ein voller Erfolg zu sein.

Der Nachwuchs ist schon im Anmarsch

Es ist also kaum zu übersehen, dass gleich OK KID auf der Bühne stehen werden. Doch bevor dies soweit ist, bekommt der Hamburger Nachwuchsrapper Tom Thaler die Chance, die Herzen und Hände des überwiegend weiblichen Publikums zu gewinnen.

Mit einer eingängigen Mischung aus Pop und Hip-Hop und cleveren Zeilen auf Deutsch, unterlegt mit den fetten Beats von Kollege Basil, gelingt das auch ohne Probleme. Damit hat die Messlatte für den Hauptact bereits jetzt eine beachtliche Höhe erreicht.

Holpriger Start

Kurz nach 21 Uhr sind OK KID an der Reihe und hauen als Opener gleich mal ihre Single Stadt ohne Meer raus. Wenn das mal nicht verschossenes Pulver ist, zumal der mitgebrachte Mischer während der ersten paar Songs regelmäßig das ein oder andere Soundproblem hat.

So wird Stadt ohne Meer fast komplett von einem deutlich hörbaren Klick begleitet. Bei Kaffee warm entsteht ein Feedback nach dem anderen.

Live überzeugend

Natürlich kann die Band dafür nichts und lässt sich auch nicht beirren. Nur stören solche Kleinigkeiten beim Zuhören. Gott sei Dank verläuft der Rest der Show ab Alles oder nichts mehr technisch ohne Pannen. So zeigt sich vor allem eines: dass OK KID durchaus eine gute Live-Band sind.

Frontmann Jonas Schubert kümmert sich um das Publikum, animiert zum Mitklatschen, "Hände-in-die-Luft-reissen" und springt bei einem Song einfach in die Menge. Der Rest der Band spielt sich souverän von Track zu Track.

Insbesondere das Drumming von Raffael Kühle gibt den Songs den nötigen Drive, den es auch braucht. Auf der Tour wird das Trio übrigens von Manuel Binder an der Gitarre und Albrecht Hegge am Bass unterstützt.

"Mehr haben wir nicht"

Live werden die Albumversionen erfreulicherweise nicht 1:1 übernommen. Immer wieder werden markante Parts verlängert oder kleinere, neue Parts hinzugefügt. Doch kann nicht jede Live-Version vollends überzeugen.

Einem Wenn der Tag abreist fehlt es einfach an Fülle und auch ein Kaffee warm kann mit der Albumversion live nicht ganz mithalten. Dafür groovt Mehr mehr live umso besser.

Aber im Hinblick auf die Spielzeit ist das zu Verschmerzen. OK KID präsentieren rund 90 Minuten lang ihr gesamtes Repertoire: das komplette Album wird gespielt, das großartige Feature Atme die Stadt mit dem Österreicher Rapper Gerard – nur ohne Gerard – wird zum Besten gegeben und mit Unterwasserliebe gibt es sogar einen brandneuen, noch unfertigen Song auf die Lauscher.

Mehr als nur OK

Zwei Zugabenblöcke später und mit dem letzten Song Schlaf, einer Hommage an die schönste Sache der Welt, ist die Show von OK KID vorbei.

Was zurückbleibt ist ein positiver Eindruck, den die Jungs hinterlassen haben. Die Combo aus Gießen hat Potential und man darf gespannt sein, was da in Zukunft noch kommen wird. OK KID sind doch mehr als nur OK.

Setliste

Stadt ohne Meer | Allein, zu zweit, zu dritt | Kaffee warm | Alles oder nichts mehr | Hellwach | Am Ende | Atme die Stadt | Wenn der Tag abreist | Heile Welt | Mehr mehr | Beat bums | Verschwende mich | Einsatz | Grundlos | Unterwasserliebe | Stadt ohne Meer | Schlaf

Alles zum Thema:

ok kid

Das könnte Sie auch interessieren