Steve Aoki (live beim Hurricane Festival 2019)

Steve Aoki (live beim Hurricane Festival 2019) © Philipp Karadensky

Die Corona-Pandemie macht den Veranstaltern von Großfestivals weiterhin das Leben schwer. Nun geben die Organisatoren der Hurricane & Southside-Festivals ihren Fans ein Update, das diese Unsicherheit noch unterstreicht.

Die Festivalveranstalter der Hurricane und Southside Festivals äußern sich auf ihren offiziellen Websites und Social-Media-Kanälen über den Status der Zwillingsfestivals, die eigentlich vom 18.06. bis 20.06.2021 stattfinden sollen.

In den Posts erklären sie, was die aktuelle Corona-Pandemie für die Veranstaltung von Großfestivals bedeutet. Die Essenz: Ob die Zwillingsfestivals 2021 stattfinden können, ist momentan unsicher. 

Der Wille ist da 

Die Veranstalter erklären, es werde alles dafür getan, um Großfestivals bald wieder sicher durchführen zu können und das mithilfe von Lösungen, mit denen alle Beteiligten zufrieden sein können.

Dennoch müssen sich die Organisatoren eingestehen, dass 2021 nicht alles wie immer sein wird. Beispielsweise werden die Festivals vermutlich bestenfalls nur unter strengen Auflagen realisiert werden können. 

Diese Verantwortung nehmen die Veranstalter der Zwillingsfestivals jedoch gerne auf sich und arbeiten bereits seit längerer Zeit "an einem bundesweit abgestimmten Hygiene- und Infektionsschutzkonzept, das der Politik einen einheitlichen und sicheren Rahmen bietet und größere Open Air-Veranstaltungen möglichst zeitnah und verantwortungsvoll wieder möglich machen soll."

Sicherheit geht vor 

Schlussendlich könne niemand vorhersehen, wie sich die aktuelle Lage um Corona entwickelt. Doch ist für die Verantwortlichen klar, dass die Sicherheit aller immer an oberster Stelle stehen wird. 

Das hört sich weder nach einer Ab- noch nach einer Zusage an. Für Festivalfans heißt es nun, weiter abzuwarten und die Hoffnung nicht zu verlieren. 

Hurricane & Southside 2021

Alles zu den Themen:

hurricane southside

Das könnte Sie auch interessieren