KISS (live in Iffezheim 2019) Fotostrecke starten

KISS (live in Iffezheim 2019) © Rudi Brand

Stehen Peter Criss und Ace Frehley auf der Bühne, wenn KISS zum Finale ihrer "End of the Road" Tour 2021 in New York City auftreten werden? Die Hoffnung scheint nicht unbegründet zu sein.

Gene Simmons, Ace Frehley, Pau Stanley und Peter Criss – das waren KISS in ihrer Glanzzeit. Nach einer Reunion Ende der 1990er und in den frühen 2000ern herrscht seit mehr als 15 Jahren absolute Eiszeit zwischen Simmons/Stanley und den beiden Ex-Mitgliedern.

In seiner Biographie "Make Up to Break Up" hatte Peter Criss seinerzeit geschrieben, dass er sich nicht vorstellen könne jemals wieder mit Gene Simmons und Paul Stanley auf einer Bühne zu stehen. Zu viel böses Blut sei geflossen.

Das Ende ist nah

Aktuell sind KISS seit 2019 auf ihrer "End of the Road"-Abschiedstour unterwegs, welche die 45-jährige Karriere der Glamrocker furios beschließen soll. Jüngst hat die Band verkündet, dass die Tour bis zum Sommer 2021 dauern wird. Zuvor kommen KISS im Sommer 2020 auch nochmal nach Deutschland.

Viele Bands bewegt aber die Frage, ob sich die Streithähne zusammenraufen und die vier originalen Bandmitglieder gemeinsam mit der aktuellen Band auf der Bühne stehen werden. Dafür gibt es jetzt konkreten Anlass zur Hoffnung.

Auf der KissKruise am vergangenen Wochenende hat sich der Manager Doc McGhee bei einer Fragestunde zur Causa Criss/Frehley geäußert: "Wir möchten wirklichen jeden dabei haben, der in der 45 jährigen Geschichte von Kiss in der Band gespielt hat. Also wirklich jeder, Vinnie Vincent und wer noch so alles dabei war."

Eine Frage der Organisation

Probleme bereiten aber Themen wie Make Up und Kostüme. Wenn Peter Criss und Ace Frehley mitwirkten, stünden ja 2 Spacemen und 2 Catmen auf der Bühne. Andererseits sei es kein gangbarer Weg Criss und Frehley einfach zu erklären, dass sie ohne Make-up auftreten sollten. Beide könnten leicht erklären, dass es ja ursprünglich ihr Make-Up gewesen sei.

Insgesamt klangen die Aussagen von Don McGhee aber versöhnlich: "Wir werden einen Weg finden, weil die beiden Teil des Erbes von KISS sind." Gene (Simmons) und Paul (Stanley) und alle anderen Anwesenden seien sich einig, dass Criss und Frehley Gründungsmitglieder sind. Eine Lösung zu finden, mit der alle leben können, sei daher wichtig für die Band und die Fans.

In jedem Fall wird der 21. Juli 2021 ein denkwürdiger Tag werden. Es markiert das Ende der "Hottest Band in the World".

KISS live 2020

Alles zu den Themen:

kiss ace frehley gene simmons

Das könnte Sie auch interessieren