Stimmung beim Reeperbahn Festival 2016 Fotostrecke starten

Stimmung beim Reeperbahn Festival 2016 © Falk Simon

Das viertägige Reeperbahn Festival, das vom 20. bis 23. September 2017 in Hamburg stattfindet, bestätigt weitere Acts. In diesem Jahr verwandelt sich die Reeperbahn bereits zum zwölften Mal in das internationale Epizentrum der Musik.

Als Besucher des Hamburger Reeperbahn Festivals sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es unmöglich ist, von allen Acts etwas mitbezubekommen.

Mit rund 500 Auftritten internationaler Bands und Künstler bietet das Reeperbahn Festival so viele Acts wie kaum ein anderes Festival. Man muss sich also vorher gut informieren, welche Acts man sehen will und wie die Entfernung zwischen den einzelnen Locations ist.

Bandgewimmel

Bei so einer großflächig geplanten Veranstaltung ist es nicht verwunderlich, dass es einige Zeit dauert, um das Line-Up zu kompletieren.

Nun wurden 45 neue Acts bekannt gegeben, die dem Reeperbahn Festival zu einer einzigartigen und tollen Stimmung verhelfen sollen. Darunter befinden sich auch Timber Timbre um Frontmann Taylor Kirk, die aus dem diesjährigen Partnerland Kanada zum Festival anreisen. Die Kanadier sind eine ausgesprochen intensive Live-Band. Kleiner Tipp: nicht mit dem Handy fotografieren.

Aus 1001 Nacht

Mit Yasmine Hamdan hat sich das Reeperbahn Festival eine ganz besondere Künstlerin aus dem Nahen Osten eingeladen. Die Musikerin gilt als eine der bahnbrechendsten Künstlern aus dem Nahen Osten, denn sie hat gleich mehreres auf dem Kasten.

Neben der Tatsache, dass sie die erste Indie-Band aus dem Libanon gründete, lässt sie mit ihrem Stil, der durch eine Kombination aus internationalem Pop und arabischer Musiktradition geprägt ist, einen komplett neuen Sound entstehen, der sowohl Genre- als auch Kulturgrenzen überschreitet.

Moderner Blues-Rock

Auch Welshly Arms aus Cleveland, Ohio, die mit ihrem Hit "Legendary" zu Weltruhm gelangten, sind auf dem Festival vertreten. Durch ihre moderne Herangehensweise schaffen sie es, dem Blues-Rock einen modernen Anstrich zu verpassen und neue Hörerschichten zu erschließen.

Das sind natürlich nur ganz wenige Highlights des extrem umfangreichen Programms. Wie immer befinden sich unter den kleinsten Acts die größten Entdeckungen, denn schließlich versteht sich das Reeperbahn Festival als Showcase für Newcomer aus aller Welt.

Neubestätigungen für das Reeperbahnfestival

Timber Timbre // Yasmine Hamdan // Moop Mama // Welshly Arms // FAZERDAZE // Everything Everything // Slowy & 12Vince // Lisa Mitchell // Vök // Dean Lewis // Marika Hackman // Mogli // J. Bernardt // King Creosote // Rhys Lewis // KRAKÓW LOVES ADANA // Lion Sphere // Blood Command // Ruby Empress // JFDR // Matthew And The Atlas // Yellow Days // Lewis Capaldi // Gold Class // Jen Cloher //  Trevor Sensor // Naaz // Francobollo // LeVent // Heartbeast // Aliocha // BETSY // DiscoCtrl // Mauno // Lord Youth // The Bongo Club // Black River Delta / Maybe Canada // Sarah Klang // JBXDR // Long Line Down // Sigurvin Sigurdsson // Get Your GUn // The Devils Tiny Chains // Farveblind

Das könnte Sie auch interessieren