Ok Kid (live auf dem Schlossgrabenfest 2017)

Ok Kid (live auf dem Schlossgrabenfest 2017) © Sebastian Dietrich

In weniger als einem Monat beginnt das berüchtigte Konzertspektakel in der Hansestadt. Doch noch geben sich die Veranstalter alle Mühe, ja keine steife Brise auf der Bühne aufkommen zu lassen.

Vom 20.-23. September 2017 findet das diesjährige Reeperbahnfestival statt. Dennoch genügend Zeit, um noch mehr Auftritte an Land zu angeln. 

41 weitere Bestätigungen

Unter die neuesten Ankündigungen reihen sich unter anderem Hayiti, die für ihre Heimatstadt in bester Mannier einen Körper und Geist transzendierenden Trap-Rap von sich geben wird.

Mit den Hip Hop-Partybeats von OK KID wird das Hafenfest in ordentliche Feierstimmung versetzt. Wer die Jungs bereits bei einen ihrer Festivalauftritte dieses Jahr erlebt hat, wird sich der Bühnenaziehungskraft wohl kaum entziehen können. 

Etwas ruhiger, dafür jedoch mit mehr instrumentaler Hingabe ausgestattet geht es bei den aufheiternden Melodien von Vance Joy zu. Mit folklastiger Untermalung laden die Refrains des Asutraliers dennoch zum ausgiebigen Mitschwingen ein. 

Wer auf äußerst atmosphärische Musik zum Dahinschwelgen steht, wird in Federico Albanese seinen Meister finden. Die Kompositionen des italienischen Klaviaturkünstlers entführen die Zuhörer in eine phantasieanregende Klangtraumwelt, aus der man ungern aufwachen möchte. 

Weitere Bestätigungen

Júníus Meyvant (ISL), Alice Phoebe Lou (ZA), Andreas Spechtl (AT),  Bazzookas (NL), Siv Jakobsen (NO), John Kameel Farah (CA), KLAN (DE), Mikko Joensuu (FI), Paradisia (GB), Sam Panda and The Teeth (DE), Husky Loops (GB), Elise LeGrow (CA), Teischa (AU), Bellchild (DE), Theodore (GR), Danish String Quartet (DK), CIFIKA (KR), IAMNOT (KR), Raw By Peppers (KR), KROY (CA), Sue The Night (NL), Kai Schumacher (DE), Damian Marhulets & Marina Baranova (DE/UA), Rahel Senn (CH/SG), Riopy (FR), PC Nackt (DE), U: & ekke (EE), Violet Skies (GB), Somme Partel (DE), The Lottery Winners (GB), Shine (IT), Albrecht Mayer (DE), Mari Samuelsen & 12 Ensemble (NO), FRIGS (CA), FOONYAP (CA), Alex The Astronaut (AU), PINES (AU), Anavae (GB), Joel Havea Trio (AU), Steve Smyth (AU), Davarrow (CA), Frankie Furlow (GB) 

Alles zu den Themen:

reeperbahn festival festivals 2017

Das könnte Sie auch interessieren