Melt! Festival 2015

Melt! Festival 2015 © Stephan Flad

Mitte Juli - und somit das diesjährige Melt! Festival - ist nicht mehr weit und wir sind gespannt, was das Festival dieses Jahr an neuen Programm- und Gestaltungsideen zu bieten hat.

Mit der kurzfristigen Absage von Jean-Michel Jarre verliert das Line-Up des Melt!-Festivals eines seiner Highlights. Trotzdem gibt es keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen, denn das Festival weiß dieses Jahr mit einigen neuen Features zu punkten.

Das Bühnen-A-bis-Z

Wie immer sind Headliner wie Tame Impala, Disclosure, Deichkind oder Two Door Cinema Club auf der großen Melt! Stage zu sehen. Es gibt in diesem Jahr jedoch auch einige Neuerungen:

Auf dem Festival wird es mehr Rückzugsorte und Möglichkeiten zum Abschalten geben. Auf der #wearemelt-Stage locken mit Lesungen, Workshops, Rave-Aerobic und Vogueing besondere "audiovisuelle Erlebnisse" wie Vinyasa Flow Yoga morgens oder die Zebralution Hörspielnacht. Auch die "Block Party"-Area bietet "Food, Kunst, Kultur – und natürlich Musik der unterschiedlichsten Genres".

Von Nacktbaden bis Tanzekstase

Nach mittlerweile 10 Jahren wird wieder die mitten im Festivalgelände gelegene Orangerie bespielt. Für das Line-Up der Orangerie haben sich die Veranstalter nach Newcomern und "potenziellen Helden von Morgen" umgeschaut und mit Bands wie Kytes, Drangsal oder Isolation Berlin eine vielversprechende Auswahl getroffen.

Auf dem "Sleepless Floor" kann von Donnerstag ab 18 Uhr bis Montag in die frühen Morgenstunden getanzt und die Zeit vergessen werden. Wer es dann zwischendurch etwas ruhiger braucht und einen Ort zum Entspannen sucht, ist im "Forest" genau richtig.

Von Open-Air-Restaurant über Kino bis zu Hängematten gibt es im "Forest" alles, was man zum Runterkommen braucht. Als "Sahnehaube" gibt es direkt nebenan den "Gremmin Beach", der neben entspannter Musik von Dj's wie Black Coffee aus Südafrika zum Baden und sogar "Skinny Dipping" einlädt.

"Crew love is true love"

Mit der Massenrabatts-Idee wird nun eine Supermarktsphilosophie auf Festivaltickets übertragen. In diesem Jahr gibt es nämlich exklusiv "Crew Love3" und "Crew Love7"-Tickets.

Das Prinzip ist ganz einfach: wenn sich drei Festivalfans beim Ticket-Kauf zusammentun, bekommen sie ein "Crew Love3-Ticket" für 349 Euro, bei einer Gruppe von sieben Freunden gibt es das "Crew Love7-Ticket"für 799 Euro. Es können also bis zu 20 Euro pro Ticket gespart werden.

Das bisherige Line-up

Donnerstag: Illesnoise / Niko Schwind / Oliver Koletzki / Several Definitions

Freitag: Acid Arab / Andhim / Andi Stott / Ben Klock / Black Coffee / Black Cracker / Boys Noize / Cosmin TRG / Damian Lazarus / Dekmantel Soundsystem / DJ Koze / George FitzGerald / Gold Panda / Graham Candy / grrr! / Helena Hauff / Horse Meat Disco / Isolation Berlin / Jamie Woon / JD Samson / La Fleur / Leon Vynehall / Liss / M83 / Makam / Mano Le Tough / Marco Resmann / Matthias Meyer / Maya Jane Coles / Mura Masa / Noah Kin / Partok / Peak & Swift / Pev & Kowton / Roosevelt / Sango / Sarah Farina / Sacha Schlegel / Say Yes Dog / Shifted / Skepta / Sleaford Mods / SOPHIE / Still Parade / Tame Impala / Vessels / Vril / YO! Sissy does Melt! / Zed Bias / Zomby

Samstag: Andy C / Benjamin Damage / Blind Observatory / Chance & Dark / Deichkind / DJ Phono / Dr. Rubinstein / Drangsal / Ed Davenport / Fatima Yamaha / Floating Points / Freddy K / Hard Ton / Hi Fashion / Ho99o9 / Jamie xx / Joey Anderson / Juju & Jordash / King Kong Kicks / Kobosil / Kode9 / Kollektiv Turmstrasse / Kytes / Lady Leshurr / Laurel Halo / Maceo Plex / Magdalena / Mind Against / Modeselektor / Oddisee & Good Company / Peaches / Peggy Gou / Renato Ratier / Schwarz Dont Crack / Shed / Solomun / Stephan Bodzin / Stimming / The Revolver Club / Tom Trago / Two Door Cinema Club / Virginia feat. Steffi & Dexter / Woman

Sonntag: Bob Moses / Bomba Estérieo / Boris / Chvrches / Circa Waves / Coma / Digitalism / Disclosure / DMA's / Ellen Allien / Gunjah / Heidi / Honey Dijon / Josh Wink / Kim Ann Foxman / Klyne / Kuriose Naturale / Lea Porcelain / Local Suicide / Motor City Drum Ensemble / Muallem / Pan-Pot / SG Lewis / Team Recorder / The Black Madonna / Tiga (live) / Tijana T 

Melt 2016

Alles zum Thema:

melt!

Das könnte Sie auch interessieren