Julian Casablancas
"Phrazes For The Young" (2009)

Julian Casablancas "Phrazes For The Young" (2009) © Sony Music

The Strokes machen derzeit Pause. Frontmann und Sänger Julian Casablancas möchte jedoch nicht ruhen. So veröffentlichte er kürzlich sein Solo-Debüt "Phrazes For The Young", das er vor wenigen Tagen nun auch in Berlin vorstellte.

{image}Berlin im Dezember 2005: The Strokes stellten in der ausverkauften Maria am Ufer ihr drittes Album First Impressions Of Earth vor. Seitdem ist viel passiert. Die Band legte eine mehrjährige Pause ein, die von den meisten Mitgliedern dazu genutzt wurde, ihren eigenen Projekten nachzugehen. Zuletzt veröffentlichte Sänger Julian Casablancas sein Solo-Debüt Phrazes For The Young. Und hier schließt sich auch der Kreis, denn vier Jahre nach dem Konzert der Strokes in der Maria gab dieser nun sein einziges Deutschland-Konzert. Doch im Gegensatz zu damals war der Club dieses Mal gerade zur Hälfte gefüllt und auch der Altersdurchschnitt der Zuschauer lag wesentlich höher, als man es beim einzigen Deutschland-Konzert des Strokes-Sängers erwartet hätte. Auf der Bühne wurde Herr Casablancas von sechs Musikern begleitet, deren Instrumente man leider nur kaum heraushören konnte, da dem Publikum lediglich ein Soundbrei entgegen kam, den die zuständige Person am Mischpult erst gegen Ende des Konzertes in den Griff bekam. So kam auch der verschleppte, nuschelnde, fast lustlose Gesang von Casablancas kaum gegen die Instrumente an. Die Zuschauer störte das allerdings kaum.

{image}Herrschte bei den ersten Songs wie Ludlow Street noch ein wenig Unsicherheit, so wurde spätestens ab Out Of The Blue und 11th Dimension getanzt und gesprungen. Und entgegen der Ankündigung, keine Songs aus dem Backkatalog der Strokes spielen zu wollen, spielte Julian Casablancas dann doch noch eine Piano-Version des Strokes-Stückes You Only Live Once, welches er übrigens zuvor halb-ironisch als Cover angekündigt hatte.

Zum Schluss gab Julian Casablancas dann schließlich noch zahlreiche Handshakes mit den vordersten Reihen, bevor er nach nur 50 Minuten, aber immerhin 11 Songs, die Bühne schnell wieder verließ. Sicherlich wird es nicht allzu lange dauern, bis er wieder auf deutschen Bühnen zu sehen sein wird. Dann aber wahrscheinlich wieder mit den Strokes, deren viertes Album für 2010 angekündigt ist.

Alles zu den Themen:

julian casablancas the strokes

Das könnte Sie auch interessieren