Nora OG wird für Stimmung am Abend sorgen.

Nora OG wird für Stimmung am Abend sorgen. © Kulturzentrum dasHaus

Am 30. Januar findet erstmals das (F)empower Fest des Kulturzentrums dasHaus in Ludwigshafen als kostenlose Online-Veranstaltung statt. Das Angebot umfasst Workshops, Diskussionen und ganz viel Musik.

Das Kulturzentrum dasHaus veranstaltet am Samstag, den 30. Januar 2021, erstmals das digitale (F)empower Fest.

Frauen sollen mit dem (F)empower Fest die Gelegenheit bekommen, sich zu vernetzen, zu diskutieren, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und einfach gemeinsam Spaß zu haben. Die Veranstaltung wird vom BASF Kulturförderprogramm Tor 4 unterstützt.

Workshops mit Mehrwert 

Das (F)empower Fest beginnt um 12:30 Uhr als Videokonferenz auf Zoom und bietet den virtuellen Besucherinnen insgesamt sechs Workshops an, aus denen sie einiges an hilfreichen Tipps, Erfahrungen und Informationen mitnehmen können.

Die Workshops sind in drei zeitlich gleich große Blöcke unterteilt, bei denen sich die Teilnehmerinnen zwischen jeweils zwei thematisch unterschiedlichen Kursen entscheiden können. 

Für jeden Geschmack etwas dabei 

Zwischen 13:00 Uhr und 14:30 Uhr haben die Frauen die Wahl zwischen einem Workshop zum Thema "Einstieg in Podcasts und Radio" und einer virtuellen Diskussionsrunde, in der die Rolle von Macht innerhalb der modernen Gesellschaft im Fokus steht.  

In Etappe 2 (14:45 bis 16:15 Uhr) können angehende Comiczeichnerinnen im Kurs "Intersektionelles Charakter-Design" lernen, ihre Figuren diverser zu gestalten. Dazu wird es einen Theorieteil zum Thema "Sexismus und Rassismus in Comics" geben. Die zweite Wahlmöglichkeit ist ein "Speed Mentoring" mit den BASF Frauennetzwerken, in denen sich Teilnehmerinnen Orientierung in Sachen "Frau und Beruf" holen können. 

Kreative Köpfe können sich von 16:30 bis 18:00 Uhr im Workshop "Vom alten Blumentopf zum neuen Urban Jungle Highlight – Upcycling für Zuhause" inspirieren lassen. Wer lieber seine Stimme mithilfe von Atemtechniken, Body Warm Ups und Gesangsübungen entdecken will, ist im Kurs "Raise your voice" genau richtig. 

Unterhaltung am Abend 

Nach diesen lehrreichen Impressionen geht es ab 18 Uhr in den entspannten Teil des Programms über, der live aus dem Kulturzentrum dasHaus über Facebook und Twitch gestreamt werden wird.

Eingleitet wird das Abendprogramm mit einer einstündigen Podiumsdiskussion zu der Frage "Wie geht Freiheit wirklich?". Anschließend können die Teilnehmerinnen eine Lesung aus dem Buch "Mama Superstar" miterleben, das voller Geschichten über migrantische Mütter und deren Töchter ist. Diese werden von den Initiatorinnen von Migrant Mama präsentiert. 

Musikalischer Abschluss

Update, 28. Februar: Aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen gibt es eine kurzfristige Änderung im Abendprogramm: 

Statt der ursprünglich angekündigten Acts wird Musikerin Nora OG die Zuschauerinnen ab 20 Uhr mit Reggaeton und Dancehall Sounds in Stimmung bringen. 

Hier wird sie bestimmt ihre erste Single "Summerjam" performen sowie den Song "Monopoly", der einen kleinen Vorgeschmack auf ihr im August erscheinendes Album "13" geben wird.

Da die Dortmunderin ihren Fokus auf eine energiegeladene Performance und Bühnenshow legt, sollte sich ihre gute Laune bis in die Wohnzimmer der Partyteilnehmerinnen übertragen. 

DJ-Set von Azlay

Abgelöst wird sie von Azlay, die zum Ausklang einen Mix aus diversesten Facetten des Hip Hop spielen wird. 

Weitere Informationen zum Programm gibt es an dieser Stelle

Das könnte Sie auch interessieren