Roger Hodgson (live in Mannheim 2018) Fotostrecke starten

Roger Hodgson (live in Mannheim 2018) © Torsten Reitz

Ex-Supertramp-Frontmann Roger Hodgson sagt seine zunächst auf 2021 verschobene Welttournee endgültig ab. Davon betroffen sind auch die im Sommer 2021 in Deutschland geplanten Konzerte.

Roger Hodgson hat mit "Dreamer", "Take The Long Way Home" oder "The Logical Song" Songs geschrieben, die eine ganze Generation prägten.

Nach langer Abstinenz von der Bühne ist er als Solokünstler schon seit vielen Jahren eine dauerhafte Präsenz auf deutschen Bühnen – bis die Coronavirus-Pandemie kam.

Sicherheit geht vor

Mit seiner "Breakfast in America"-Tour wollte der Superstar mit der Tenorstimme dieses Gefühl noch einmal auf die Bühnen der Welt bringen. Die Pandemie erzwang jedoch zunächst eine Verschiebung auf 2021. Nun sind die Konzerte komplett abgesagt.

Hodgson dazu: "Ich vermisse Euch alle. Und natürlich vermisse ich auch meine wunderbare Band und meine Crew. Wie Ihr alle hatten wir gehofft, dass die Pandemie inzwischen unter Kontrolle gebracht worden wäre. Leider ist es immer klarer geworden, dass es noch eine Weile dauern wird, bis die Welt wieder sicher genug ist für große musikalische Zusammenkünfte.

Deshalb mussten wir nach vielen Diskussionen mit unseren Fachleuten leider die schwierige Entscheidung treffen, unsere Welttournee 2021 abzusagen. Wir sind zutiefst enttäuscht, wie Ihr wahrscheinlich auch, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass dies der einzig mögliche Weg ist. Die Sicherheit aller muss an erster Stelle stehen."

Er freue sich umso mehr auf ein Wiedersehen, "wenn dieser Sturm vorüber ist."

Alles zum Thema:

roger hodgson

Das könnte Sie auch interessieren