Queens of the Stone Age (live in Oberhausen, 2017) Fotostrecke starten

Queens of the Stone Age (live in Oberhausen, 2017) © Peter H. Bauer

Am 13. November werden die Alternative Rocker bisher unveröffentlichte Liveaufnahmen von 2018 aus dem Museum of Old and New Art in Tasmanien streamen. Der Erlös geht an Life for Paris und The Nick Alexander Memorial Trust.

Hintergrund der spontanen Aktion von Queens of the Stone Age ist der fünfte Jahrestag der islamistisch motivierten Terroranschläge in Paris und der Vorstadt Saint-Denis am 13. November 2015, die 130 Todesopfer und mehrere hundert Verletzte forderten.

Spenden an gemeinnützige Organisationen

Der Erlös des Livestreams kommt zwei gemeinnützigen Organisationen zugute. Life for Paris unterstützt Opfer der Attentate und deren Familien und bietet eine Plattform zur gemeinsamen Verarbeitung der Geschehnisse.

The Nick Alexander Memorial Trust gibt Musikequipment und Instrumente an kommunale Gruppen und Hilfsorganisationen in Großbritannien, die marginalisierte Gruppen unterstützen und sich für deren gesellschaftliche Inklusion einsetzten.

Die Show wird für eine begrenzte Zeit auf dem YouTube Kanal der Band verfügbar sein und beginnt in Deutschland um 18:00 Uhr.

Alles zum Thema:

queens of the stone age

Das könnte Sie auch interessieren