Brad Mehldau eröffnet das Enjoy Jazz Festival.

Brad Mehldau eröffnet das Enjoy Jazz Festival. © Michael Wilson

Das Enjoy Jazz Festival vom 2.10. bis 14.11. hat das zum jetzigen Zeitpunkt gültige Programm bekannt gegeben. Künstler aus 17 Ländern treten in der Metropolregion Rhein-Neckar auf, den Auftakt macht Brad Mehldau mit einem Doppelkonzert im BASF-Feierabendhaus.

Trotz Coronavirus-Pandemie findet das Enjoy Jazz Festival wie gewohnt vom 2. Oktober bis 14. November in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg, allerdings unter anderen Bedingungen als üblich und mit einer gewissen Unsicherheit.

Trotz allen Unwägbarkeiten haben die Festivalorganisatoren es geschafft, zahlreiche prominente Künstler für die diesjährige Ausgabe zu verpflichten – einige davon überaus kurzfristig. Aktuell sind 53 Veranstaltungen von 130 Künstlern aus 17 Ländern geplant. 

Eröffnung und Abschluss mit großen Stars

Eröffnet wird das Festival durch den Pianisten Brad Mehldau, der am 2. und am 3. Oktober im BASF-Festspielhaus in Ludwigshafen auftritt. Aufgrund der verringerten Kapazitäten spielen viele Künstler zwei Konzerte. Meistens handelt es um  zwei Sets an einem Abend, Brad Mehldau wird aber tatsächlich an zwei aufeinanderfolgenden Abenden Konzerte geben.

Der Pianist, der seit dem Beginn der Corona-Krise mit seiner Familie in seinem zweiten Wohnsitz in Amsterdam lebt, spielt Stücke aus seinem neuen Album "Suite: April 2020", in dem er die Erfahrungen und Gefühle während der Pandemie verarbeitet. Außerdem wird er Coversongs der Beatles spielen – keine Überraschung beim stets popaffinen US-Amerikaner.

Das Abschlusskonzert am 14.11. spielt Michael Wollny. In der Christuskirche Mannheim wird er mit seinen Improvisationen verzaubern, die über einen Reichtum an Formen und Spielweisen verfügen. 

Weitere Programmhighlights

Vincent Peirani und Émile Parisien stehen mittlerweile seit 10 Jahren auf der Bühne. Der Akkordeon-Spieler Peirani und der Sopransaxofonist Parisien spielen ihre Instrumente schon seit der Kindheit, in der sie mit Klassik anfingen und im Laufe der Jahre mehr zum Jazz übergingen. 2014 veröffentlichten sie mit "Belle Epoque" ihr erstes Duo-Album und zaubern am 31.10. ihre berühmtes Spannungsfeld aus Tradition und Zeitgenossenschaft auf die Bühne der Christuskirche Mannheim.

Stammgäste beim Enjoy Jazz Festival sind Anja Lechner und Francois Couturier. Vor fünf Jahren standen sie zuletzt gemeinsam auf der Bühne im Karlstorbahnhof, dieses Jahr bringen sie ihr neues Programm "Lontano" ins Rokokotheater Schwetzingen. 

Die aktuelle Lage

Das Festival geht verantwortungsvoll mit der Pandemie um. Jede Spielstätte verfügt über ein vorschriftsmäßiges Pandemiekonzept.

Die Veranstalter weisen aber darauf hin, dass sich das Programm aufgrund der Unvorhersehbarkeit der Infektionszahlen jederzeit kurzfristig ändern kann, etwa weil Künstler aufgrund der aktuellen Lage in ihrem Herkunftslands nicht einreisen können. Auf der Homepage von Enjoy Jazz kann man sich regelmäßig über den Stand des Programms informieren.

Enjoy Jazz Festival 2020

Alles zum Thema:

enjoy jazz

Das könnte Sie auch interessieren