AC/DC live in Hockenheim 2015

AC/DC live in Hockenheim 2015 © Rudi Brand

Lange hat die Gerüchteküche um AC/DC gebrodelt, nun scheint es sicher zu sein: Das neue Album kommt und alle vier noch lebenden Bandmitglieder werden darauf zu hören sein.

Die Quelle für die Informationen um AC/DC ist jedoch keins der Bandmitglieder, sondern der ehemalige Twisted Sister-Sänger Dee Snider. Dieser bestätigte nun in einigen Twitter-Posts zunächst, dass AC/DC-Sänger Brian Johnson nach seinen gesundheitlichen Problemen wieder auf dem Damm ist – und genau wie seine Kollegen Angus Young, Cliff Williams und Phil Rudd auf dem nächsten Werk der Band zu hören sein wird.

Das ist jedoch nicht die einzige spannende Information für Fans: Snider bestätigte nämlich außerdem, dass das Album Material von Gitarrist Malcolm Young beinhalten wird, das dieser vor seinem Tod 2017 komponiert hatte. Auf dem Album wird ihn laut Snider sein Neffe Stevie Young ersetzen. "Das ist so nah an der Originalband wie möglich", so Snider.

Hier seht ihr den originalen Tweet:

 

Eine lange Zeit voller Gerüchte

Dass es tatsächlich zu einer Reunion der überlebenden Mitglieder von AC/DC kommen würde, vermuten Fans und das Umfeld der Band nun schon seit einer ganzen Weile. Der größte Unsicherheitsfaktor war sicherlich die Gesundheit von Brian Johnson, der wegen Probleme mit dem Gehör 2016 von Axl Rose ersetzt wurde.

Nach und nach gab es jedoch immer mehr Hinweise darauf, dass sowohl Johnson als auch Bassist Cliff Williams und Drummer Phil Rudd zur Band zurückkehren würden. Auch ein Studioaufenthalt galt bereits als sicher. Wann das neue Album erscheint, welchen Titel es tragen wird und ob es tatsächlich nochmal zu einer AC/DC-Tour kommt ist momentan jedoch noch völlig unklar.

Alles zum Thema:

ac/dc

Das könnte Sie auch interessieren