The Prodigy (live in Frankfurt 2018) Fotostrecke starten

The Prodigy (live in Frankfurt 2018) © Torsten Reitz

The Prodigy befinden sich nicht mal ein halbes Jahr nach dem Tod ihres Frontmannes Keith Flint im Studio und arbeiten an einem neuen Album. Unklar ist derzeit, ob auf den neuen Songs auch die Stimme Flints zu hören sein wird.

Über Twitter ließen The Prodigy diese unerwartete Neuigkeit verlauten. Auf dem geposteten Foto ist Liam Howlett beim Musizieren zu sehen. Das derzeit entstehende Werk wird das erste Material seit dem Ableben Flints sein, der bereits seit 1990 Mitglied der Band war. Ersetzen will die Band Flint nach eigener Aussage nicht.

Neue Tunes auf dem Weg

Diese Meldung kommentierte die Band mit den Worten "Back in the studio making noise .. brand new Prodigy tunes are gonna roll , boooom" und den Hashtags #theprodigy #weliveforthebeats #weliveforever und #cantstoptherock. Bleibt zu hoffen, dass diese Worte bald Realität werden.

Keith Flint war am 4. März tot in seinem Haus in Essex, England aufgefunden worden. Sowohl die Polizei als auch sein Bandkopllege Liam Howlett gehen von einem Suizid aus, woran es allerdings laut dem Rolling Stone zuletzt Zweifel gab. Seitdem arbeiteten seine Bandkollegen nicht mehr an neuem Material.

Alles zum Thema:

the prodigy

Das könnte Sie auch interessieren