The Prodigy (live in Frankfurt 2018) Fotostrecke starten

The Prodigy (live in Frankfurt 2018) © Torsten Reitz

Liam Howlett und Maxim Reality von The Prodigy sagen nach dem tragischen Tod von Frontmann Keith Flint alle bevorstehenden Auftritte ab. Wie es mit The Prodigy weitergehen wird, ist unklar.

Liam Howlett und Keith Palmer, auch als Maxim Reality bekannt, gaben die Entscheidung auf Twitter bekannt.

2019 wollten The Prodigy auf große US-Tour gehen sowie auf vielen Festivals auftreten, darunter auch auf den Highfield und Deichbrand Festivals in Deutschland. Nun trafen Liam und Maxim die Entscheidung, vorerst nicht mehr unter dem Namen The Prodigy aufzutreten. 

Zentrale Rolle

Diese Entscheidung ist verständlich. Frontmann Keith Flint übernahm zwar keineswegs bei allen Songs den Gesangspart, jedoch spielte seine Bühnenpräsenz eine tragende Rolle in ihren Liveshows.

Zudem repräsentierte er mit seinem markanten Aussehen auch die Band nach außen, so dass er in den Augen vieler Fans das Gesicht der Band ist. Wie es daher mit The Prodigy weitergeht, bleibt abzuwarten.

Alles zum Thema:

the prodigy

Das könnte Sie auch interessieren