AC/DC live in Hockenheim 2015

AC/DC live in Hockenheim 2015 © Rudi Brand

AC/DC sind keine aktive Band auf den sozialen Netzwerken. Ihr seit 2017 andauerndes Stillschweigen auf diesen Kanälen haben sie nun mit einem Post zum 40. Geburtstag von "Highway to Hell" beendet. Die von einem "Insider" angekündigten Tourdaten blieben hingegen aus.

Tatsächlich war der zuvor letzte Facebook-Post von AC/DC trauriger Natur: Im November 2017 teilte die Band den Tod von Gitarrist Malcolm Young mit. Seitdem hatte Funkstille geherrscht. Diese hat die Band nun mit einem Livevideo von 1979 beendet.

In besagtem Video spielt die Band den Titelsong ihres damals aktuellen Albums "Highway to Hell" in einer niederländischen TV-Show. Damals war auch noch Bon Scott mit von der Partie, für den das Album sein letztes mit AC/DC sein würde. Scott starb im Februar 1980 und wurde durch Brian Johnson ersetzt.

Ein Jubiläumsmonat

In einem Tweet rief die Band Fans dazu auf, den ganzen Monat das 40. Jubiläum eines ihrer größten Klassiker mit ihnen zu begehen. Was die plötzliche Rückkehr für die Zukunft der Band bedeutet, ist jedoch noch unklar.

Zuletzt häuften sich die Gerüchte um eine mögliche Tour der Band und auch darum, wer aktuell überhaupt zur Besetzung gehört. Fest steht nur, dass die Meldungen um die Band nicht abreißen – wenn sie sich auch bisher zu einer Ankündigung nicht haben hinreißen lassen.

Hier könnt ihr euch die Wartezeit mit dem Live-Video von 1979 vertreiben:

Alles zum Thema:

ac/dc

Das könnte Sie auch interessieren