Bob Dylan "The Rolling Thunder Revue: The 1975 Live Recordings" (2019)

Bob Dylan "The Rolling Thunder Revue: The 1975 Live Recordings" (2019) © Ken Regan

Zur neuen Bob Dylan-Doku "Rolling Thunder Revue: A Bob Dylan Story By Martin Scorsese" ist jetzt der erste Trailer erschienen. Die Doku zeigt den Nobelpreisträger auf dem ersten Teil seiner Rolling Thunder Tour im Jahr 1975. Erscheinen wird die Doku am 12. Juni auf Netflix.

Nachdem schon Anfang des Jahres bekannt wurde, dass Regisseur Martin Scorsese eine neue Bob Dylan-Dokumentation von Martin Scorsese veröffentlichen wird, sind nun neue Details bekannt geworden. Auf dem Youtube-Kanal gibt es am seit einen offiziellen Trailer zu der Doku sowie auch einen Veröffentlichungstermin, den 12. Juni 2019.

Die Rolling Thunder Tour

Mitte der 70er, genauer gesagt in den Jahren 1975 und 1976 ging Bob Dylan auf zwei Tourneen durch die USA, beide unter dem Titel Rolling Thunder Revue. Obwohl beide Tourneen den gleichen Namen tragen, unterscheiden sie sich sehr.

Der erste Teil fand von Oktober bis Dezember 1975 im Nordosten der USA und in Kanada statt, im zweiten Teil tourte Dylan dann im Frühjahr 1976 durch den Süden und Südwesten der USA. Die Netflix-Doku handelt nur vom ersten Teil der Rolling Thunder Tour, die insgesamt in eher kleineren Hallen und Städten stattfand (aber auch in Boston und Montreal).

Prominente Unterstützung

Dylan bestritt die Tour, die auch schon als "Zirkus" bezeichnet wurde, nicht allein. Er hatte regelmäßig große Künstler wie Joan Baez, Roger McGuinn, Allen Ginsberg und Ramblin’ Jack Elliott zu Gast. Auch Joni Mitchell und Patti Smith waren an der Tour beteiligt.

"Rolling Thunder Revue: A Bob Dylan Story By Martin Scorsese"

Die Netflix-Dokumentation ist bereits das zweite Werk des Kult-Regisseurs über Bob Dylan: 2005 erschien "No Direction Home" über Dylans kometenhaften Aufstieg Anfang der 60er Jahre nach seiner Ankunft in New York. 

Hier gibt es den Trailer:

Alles zu den Themen:

bob dylan martin scorsese

Das könnte Sie auch interessieren