Guns N' Roses (live in Mannheim 2018)

Guns N' Roses (live in Mannheim 2018) © Rudi Brand

Seit der Reunion von Guns N' Roses steht die Frage im Raum, weshalb Gitarrist Izzy Stradlin nicht mit von der Partie ist. Bassist Duff McKagan hat dazu nun Stellung bezogen.

2016 begann die "Not in this Lifetime"-Tour von Guns N' Roses, bei der Axl Rose, Duff McKagan und Slash wieder auf einer Bühne standen. Nicht mit dabei war Gitarrist Izzy Stradlin, der 2018 in einem Interview sagte, dass man sich schlicht wegen der Bedingungen seiner Teilnahme nicht einigen konnte.

Duff McKagan stellt die Sachlage in einem neuen Interview jedoch etwas anders dar. "Wir wollten ihn dabei haben und er hat offenbar mit dem Gedanken gespielt", so der Bassist. Tatsächlich ging es so weit, dass zu Beginn der Proben sogar Verstärker für Stradlin bereit standen – dieser tauchte jedoch nie auf.

"Ich kenne die tatsächliche Wahrheit nicht."

McKagan kann über die Gründe für Stradlins Fernbleiben nur spekulieren: "Ich nehme an, er wollte einfach keine so große und lange Tour spielen." Obwohl er noch mal seine Anerkennung für Stradlin betont, sagt McKagan über den aktuellen Guns N' Roses-Gitarristen Richard Fortus: "Wir könnten uns niemand besseren wünschen."

Und in der Tat scheint es bei der Band momentan gut zu laufen. Mehrere Bandmitglieder haben inzwischen davon gesprochen, dass Guns N' Roses in absehbarer Zeit die Arbeit an einem Nachfolger für "Chinese Democracy" aufnehmen werden.

Alles zum Thema:

guns n’ roses

Das könnte Sie auch interessieren