The Cure (live in Frankfurt, 2016) Fotostrecke starten

The Cure (live in Frankfurt, 2016) © Leonard Kötters

In einem Interview mit dem US-amerikanischen Rolling Stone verrät Robert Smith Details zum neuen Album von The Cure. Aufgenommen hat die Band offenbar mehr als genug überlanges Material. Wie viel davon auf dem Album landen wird, ist jeodch noch ungewiss.

Vor kurzem verkündete Robert Smith, die Aufnahmen zum neuen Album seien bereits abgeschlossen. In einem Gespräch mit dem US-amerikanischen Rolling Stone im Rahmen der Einführung der Band in die Rock & Roll Hall of Fame verriet der The Cure-Frontmann nun einige Details darüber, was die Fans erwarten wird.

Aufgenommen in den legendären Rockfield Studios

Die Umstände, unter denen das Album aufgenommen wurde, hatten offenbar einen großen Einfluss auf das Material: "Ein Schlüsselelement war es, dass alle weit weg von zu Hause sind, weg von allem, das sie lieben, und zur selben Zeit am selben Ort. Also gingen wir zum ersten Mal seit 20 Jahren in ein Studio", so der 59-jährige.

Es war jedoch nicht irgendein Studio: "Lustigerweise gingen wir in das Studio, in dem "Bohemian Rhapsody" aufgenommen wurde. Es ist ein tolles Studio mitten im Nirgendwo. Drei Wochen lang spielten wir einfach nur Musik. Und es ist großartig. Ich weiß, das sagt jeder. Aber es ist wirklich verdammt großartig." Bei dem Studio handelt es sich um die Rockfield Studios in der Nähe von Monmouth in Wales.

"So düster"

Aufgenommen hat die Band dabei offenbar mehr als genug vielversprechendes Material: "Es ist so düster. Es ist unglaublich intensiv. [...] Die Songs sind etwa 10, 12 Minuten lang. Wir haben 19 Songs aufgenommen, also weiß ich nicht, was wir nun tun sollen. Die anderen sagen: "Tripelalbum!" Ich sage, lass uns das nicht tun. Ich wähle sieben oder vielleicht acht Songs aus und wir machen ein einzelnes Album. Aber ich denke, es wird unsere Hardcore-Fans begeistern, und vermutlich jeden anderen wirklich richtig zur Weißglut bringen. Ich bin in meinem Alter noch immer ein Schwarzmaler."

Die Hardcore-Fans der Band wären sicherlich nicht abgeneiget, alle 19 der aufgenommenen, überlangen Songs zu hören zu bekommen.

Disintegration live

Smith erklärte zudem, dass die Band plane anlässlich des 30-jährigen Jubiläums ihres Meisterwerks "Disintegration" auf Tour zu gehen. Zunächst sind aber nur Shows in den USA geplant. Ob The Cure damit auch nach Europa kommen, bleibt abzuwarten.

Alles zum Thema:

the cure

Das könnte Sie auch interessieren