The Cure (live beim Hurricane Festival 2019) Fotostrecke starten

The Cure (live beim Hurricane Festival 2019) © Philipp Karadensky

Die Fertigstellung eines neues Album ist in der Regel ein freudiges Ereignis. Das neue Album von The Cure, das derzeit den Arbeitstitel "Live From The Moon" trägt, hat hingegen eine tragische Vorgeschichte.

Wie der Rolling Stone berichtet, ist das neue Album von The Cure so gut wie vollendet, lediglich die Gesangsspuren müssten im September noch hinzugefügt werden.

Das Album wird seit dem 2008er Album "4:13 Dream" das erste neue Werk der Band sein. Nun sprach Robert Smith über den düsteren Sound des Albums und die Gründe dafür.

Tiefere Beweggründe

Der Bandleader verlor innerhalb kurzer Zeit seinen Vater, seine Mutter und seinen Bruder. Diese Verluste sind verständlicherweise nicht an ihm oder seiner Musik vorbeigegangen. Sein Leid aus dieser Zeit verarbeitete er musikalisch. Dennoch verspricht er keine rein melancholische Platte, sondern ein Werk mit Höhen und Tiefen.

Für den Titel entschied er sich, da er vom 50-jährigen Jubiläum der Mondlandung beeindruckt war. Auch andere Raumfahrtelemente inspirierten ihn dazu. So hing hinter dem Studio der Band ein Nachbau des Mondes. Interesse für Astronomie hegte Smith laut eigener Aussage ohnehin schon immer.

Alles zum Thema:

the cure

Das könnte Sie auch interessieren