Nickelback (live in Frankfurt 2018) Fotostrecke starten

Nickelback (live in Frankfurt 2018) © Torsten Reitz

Während einer Debatte im US-amerikanischen Repräsentantenhaus trat das eigentliche Thema in den Hintergrund. Demokrat Mark Pocan und Republikaner Rodney Davis diskutierten lieber über die kanadische Rockband Nickelback.

Die Diskussion begann, als Mark Pocan, Mitglied des US-Repräsentantenhauses aus Wisconsin, erklärte, dass lediglich vier von etwa 77.000 Personen für eine Bestimmung bei der alle zehn Jahre stattfindenden Volkszählung ausgesprochen haben, Strafgefangene am Ort ihrer Inhaftierung zu zählen – und nicht etwa an dem Ort, an dem sie zuletzt gewohnt haben.

Um das Größenverhältnis besser darstellen zu können, verglich er die Anzahl mit der Prozentzahl an Personen in den USA, deren Lieblingsband Nickelback sei. 

Der Unterschied 

Rodney Davis, Mitglied des Repräsentantenhauses aus Illinois, fiel seinem Kollegen ins Wort, und erkundigte sich danach, wieso Pocan meine, eine der besten Bands der 1990er kritisieren zu müssen. Daraufhin antwortete Pocan einen weiteren Unterschied zwischen Republikanern und Demokraten gefunden zu haben.

Anschließend nutzte Davis seine Zeit am Podium und verteidigte die Rockband für weitere 40 Sekunden. Wäre Davis tatsächlich ein großer Fan von Nickelback, müsste er doch eigentlich wissen, dass diese erst in den 2000er musikalische Erfolge feiern konnten. 

Alles zum Thema:

nickelback

Das könnte Sie auch interessieren