Konzertgänger aufgepasst, das Jahr 2013 steckt voller Highlights! Neben Festivalauftritten spielen viele Bands entweder noch Einzelshows, oder aber planen gleich eine komplette Tournee. Neben Rock am Ring und Rock im Park werden zum Beispiel 30 Seconds To Mars am 6. Juni (Tickets) in Berlin performen.

Die Queens of the Stone Age kommen am 22. Juni (Tickets) – neben Auftritten auf dem Southside und Hurricane Festival – nach Berlin.

Doch auch Nicht-Hauptstädter können in den Genuss vieler Top-Stars und gestandener Bands kommen. Wir haben eine kleine Vorauswahl getroffen, jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden!

Die gestandenen Stars:

Mai/Juni: Bon Jovi

Ein unumstößliches Naturgesetz besagt, dass Bon Jovi ihre Welttourneen nicht ohne Termine in Deutschland verstreichen lassen. "Because We Can" führt sie zwischen Mai und Juni 2013 nach München, Berlin, Stuttgart und Köln. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Mai - Juli: Bruce Springsteen

Über drei Stunden Liveerlebnis bekamen die Zuschauern bei Bruce Springsteen mit seiner E Street Band im Jahr 2012 auf seinen Konzerten. Wer das verpasst hat, kann das Versäumnis dieses Jahr in München, Mönchengladbach, Hannover oder Leipzig wieder gutmachen. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni/Juli: Neil Young & Crazy Horse

Nach der Wiedervereinigung mit seiner langjährigen Band Crazy Horse war es nur eine Frage der Zeit, bis Neil Young eine Europatour ankündigen würde. Jetzt ist es soweit: Im Sommer 2013 kommen sie für vier Konzerte nach Deutschland. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni/Juli: Depeche Mode

Die Depeche Mode-Tour ist auf Rekordkurs: Bereits eine Woche nach Vorverkaufsstart waren mehr als 260.000 Tickets verkauft. Acht Konzerte in sieben Städten werden die Synthiepop-Ikonen in Deutschland spielen. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni/Juli: Iron Maiden

Die "Final Frontier"-Tour rauschte 2011 durch Deutschland und hinterließ nur intergalaktischen Staub. Im Sommer 2013 kommen die Herren um Flugkapitän Bruce Dickinson zurück nach Deutschland, insgesamt fünf Termine sind auf der "Maiden England"-Tour bisher eingeplant: Frankfurt, Berlin, Hamburg, Singen und Oberhausen. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Teil 2: Weiter geht es mit Empfehlungen von regioactive.de...

Weiterlesen im 2. Teil ›

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Sie sind schon seit Jahren im Geschäft, vielleicht das Aushängeschild einer ganzen Generation, und werden vor allem nie müde, auch weiterhin Fans weltweit auf ihren Konzerten zu begeistern.

Dead Can Dance haben sich 2012 gerade wiedervereinigt, und auch Peter Gabriel gönnte sich eine Auszeit, bevor er 2010 wieder durchstartete. Dinosaur Jr. gründeten sich 2005 offiziell neu und Roger Waters, der nie ganz weg vom Fenster war, führte 2010 nach 20 Jahren Pause das erste Mal wieder Pink Floyds The Wall auf.

Nur The Notwist waren nie wirklich weg, die für dieses Jahr auch ein neues Album angekündigt haben.

regioactive.de empfiehlt:

Februar: Dinosaur Jr.

Sie mögen älter geworden sein und ihr Haar grauer, doch haben Dinosaur Jr. nichts von ihren alten Qualitäten einbüßen müssen. Mit ihrem neuem Album I Bet On Sky gehen sie 2013 auf Europatour, die sie am 12. und 19. Februar nach Berlin und Frankfurt führt. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Mai/Juni: The Notwist

The Notwist sind das Aushängeschild der deutschen Indietronic-Szene. Im August veröffentlichen sie ihr achtes Studioalbum, vorher sind sie noch auf einigen Festivals zu sehen und spielen auch Solokonzerte. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni: Dead Can Dance

Nachdem das australische Duo auf ihrer kurzen Tour im Herbst in einigen ausgewählten Konzerthäusern auftraten, kommen Dead Can Dance schon im Sommer 2013 zurück nach Deutschland. Diesmal stehen vier Open Air-Auftritte auf dem Programm. (Vorbericht | Ticketbestellung)

August/September: Roger Waters

The Wall von Pink Floyd gilt als Meisterwerk der Rock-Geschichte. Mit seinen Live-Aufführungen des Werks hat Roger Waters Maßstäbe für Stadion-Events gesetzt. The Wall und Roger Waters sind im Sommer 2013 zum letzten Mal an wenigen ausgewählten Openair-Schauplätzen zu sehen: Frankfurt, Wien, Berlin und Düsseldorf. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Oktober: Peter Gabriel

2013 kommt Genesis-Urgestein Peter Gabriel mit seinem Erfolgsalbum So von 1986 auf "Back to Front"-Tour. Mehr als 25 Jahre nach der Erstveröffentlichung wird die CD nicht nur neu abgemischt, sondern auch in fünf deutschen Städten neu aufgeführt. (Vorbericht | Ticketbestellung)

‹ Zum 1. Teil Weiterlesen im 3. Teil ›

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 3: Diese Konzerte könnten interessant werden...

Um zum Schluss nochmal aus dem Vollen zu schöpfen, gibt es einen bunten Mix an Musikern und Bands, die auch noch Beachtung verdienen. Wer in den vielen Jahren, in denen Die Ärzte diverse Bühnen unsicher gemacht haben, die "beste Band der Welt" tatsächlich noch nie live gesehen haben, sollte es diesen Sommer dringend nachholen.

Alicia Keys bringt Glamour in die Konzertlandschaft, Hurts dagegen brillieren mit einer einzigartigen Live-Darbietung.

Und wer es doch lieber tanzbar oder rockig will, kann mit Seeed oder Kings of Leon nichts falsch machen.

Einen Besuch wert:

Februar/März: Seeed

Nach sieben Jahren Pause haben sich Seeed 2012 mit ihrem selbstbetiltelten vierten Studioalbum zurückgemeldet. Platz 1 in den Charts und eine ausverkaufte Tournee folgten – dies soll sich auch 2013 so fortsetzen. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Februar/März: Hurts

2010 konnte das Duo Hurts mit den Songs Wonderful Life und Stay einen Überraschungserfolg in Europa verbuchen. Dieses Jahr folgt das Zweitwerk Exile und eine Tour, die sie nach Berlin, Köln, München und Hamburg führt. (Vorbericht | Ticketbestellung)

März: The Killers

Nach vierjähriger Kreativpause lieferten The Killers ihr neuestes Werk Battle Born ab, mit dem sie auf gleichnamige Welttournee gehen. Im März sind sie dann hierzulande in Hamburg, München und Köln unterwegs. (Vorbericht | Ticketbestellung)

März/April: Tocotronic

Pünktlich zum 20-jährigen Bandjubiläum erschien am 25. Januar 2013 das neue Album Wie wir leben wollen. Natürlich darf dabei die anschließende Tour nicht fehlen, die Tocotronic in über 20 Städte bringen wird. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Mai: P!nk

Mit The Truth About Love hat P!nk ihr mittlerweile sechstes Studioalbum veröffentlicht, seit sie im Jahr 2000 mit ihrem Debüt Can't Take Me Home das Musikbusiness betrat. Im Mai spielt sie dreizehn Shows in Deutschland, wovon schon einige Termine ausverkauft sind. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni: Alicia Keys

Mit Girl on Fire meldete sich Alicia Keys eindrucksvoll zurück. Die 14-fache Grammy-Gewinnerin brenne nun darauf, ihre neuen Songs live zu präsentieren, heißt es. In Deutschland kann man sich davon vier Mal überzeugen. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni: Kings of Leon

Sie wurden über die vergangenen Jahre förmlich groß, größer, am größten. Doch derzeit hat sich der Wirbel um die Kings of Leon etwas gelegt, sie konzentrieren sich auf ihre Studioarbeit. Die Livetermine, um ihr neues Material vorzustellen, stehen aber schon fest. (Vorbericht | Ticketbestellung)

Juni - August: Die Ärzte

Erst vor kurzem beendeten Die Ärzte ihre knapp einmonatige "Das Comeback"-Tour durch die deutschsprachige Provinz. Dreizehn Konzerte in Deutschland und eines in Österreich standen auf ihrer Liste. Nun setzt sich "Das Comeback" also im Festivalsommer 2013 mit den "ärztivals" fort. (Vorbericht | Ticketbestellung)

‹ Zum 2. Teil

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Das könnte Sie auch interessieren