faszination für kalten stahl kann glück bedeuten - Rückblick aufs MELT! 2009 in Ferropolis

faszination für kalten stahl kann glück bedeuten - Rückblick aufs MELT! 2009 in Ferropolis

Auch wenn es uns "Terminator", "2001: A Space Odyssey" und Co pausenlos suggerieren: Mensch und Maschine stehen sich nicht immer in einem zerstörerischen Konflikt gegenüber. Faszination für kalten Stahl kann sogar pures Glück bedeuten - so auch dieses Jahr auf dem Melt! Festival 2009. Nach einem kurzen Durchhänger im letzen Jahr, der sich besonders in organisatorischen Fehlschlägen abzeichnete, können sich die Macher nun wieder entspannt zurücklehnen. Parallelen lassen sich höchstens im vorhergehenden Wetterbericht erkennen, und der lässt wahrlich Schlimmes erahnen: Regen, Donner, Blitz das komplette Wochenende. Glücklicherweise hat sich Thor doch noch kurzfristig umentschieden und beschränkt sich auf ein ordentliches Donnerwetter am Freitagabend, dem leider Moderat und diverse andere Acts zum Opfer fallen. Mehr ›

Christian Bethge / Fotos: René Peschel, veröffentlicht am 25.07.2009

schmelztiegel ferropolis - MELT!-Festival 2009: Live-Fotos und Impressionen aus der Stadt aus Eisen

schmelztiegel ferropolis - MELT!-Festival 2009: Live-Fotos und Impressionen aus der Stadt aus Eisen

Wenn Rock und Elektro miteinander verschmelzen sollen, dann ist es Zeit für das Melt!. Wie schon in den Jahren zuvor fand das Festival in Ferropolis statt, der Stadt aus Eisen in Gräfenhainichen. Dreitägiges Feiern war angesagt und manche Bühne fand überhaupt nicht zur Ruhe. Die einmalige Kulisse sorgte für eine ausgelassene Stimmung und war einmal mehr eine perfekte Location. René Peschel hat sich mit seiner Kamera ins Getümmel gestürzt - die Fotos seht ihr hier! Mehr ›

Alexander Hein / Fotos: René Peschel, veröffentlicht am 22.07.2009

der festival-sonntag - Fotos vom "Melt!" 2009: Glasvegas und Patrick Wolf

der festival-sonntag - Fotos vom "Melt!" 2009: Glasvegas und Patrick Wolf

Am Sonntag traten unter anderem Glasvegas und Patrick Wolf auf. Mehr ›

von René Peschel, veröffentlicht am 22.07.2009

wild und ungezähmt - Glasvegas live im Karlstorbahnhof Heidelberg

wild und ungezähmt - Glasvegas live im Karlstorbahnhof Heidelberg

Popmusik ist Musik des Hier und Jetzt. Wer kann schon sagen, ob ein bestimmtes Werk in 30 Jahren noch irgendjemanden interessiert? Alle Fragen nach Dauer und Bestand verlieren im Kontext eines Konzerts rapide an Bedeutung. Entweder man spürt den Augenblick und geht in ihm auf, oder man beobachtet das Geschehen mit gemischten Gefühlen. Die schottische Band Glasvegas begeisterte das Publikum im ausverkauften Karlstorbahnhof in Heidelberg mit ungestümer Energie und großen Gesten. Mehr ›

von Daniel Nagel, veröffentlicht am 02.03.2009

×