MELT! 2009: Festivalleben (Ferropolis, 2009)
Foto: René Peschel

MELT! 2009: Festivalleben (Ferropolis, 2009) Foto: René Peschel © regioactive.de

Wenn Rock und Elektro miteinander verschmelzen sollen, dann ist es Zeit für das Melt!. Wie schon in den Jahren zuvor fand das Festival in Ferropolis statt, der Stadt aus Eisen in Gräfenhainichen. Dreitägiges Feiern war angesagt und manche Bühne fand überhaupt nicht zur Ruhe. Die einmalige Kulisse sorgte für eine ausgelassene Stimmung und war einmal mehr eine perfekte Location. René Peschel hat sich mit seiner Kamera ins Getümmel gestürzt - die Fotos seht ihr hier!

{image}Sowohl für die alten Hasen des Business, als auch für die ersten großen Auftritte manch eines Newcomers, ist das Melt!-Festival immer etwas ganz besonderes. Neben der unglaublichen Kulisse der Ferropolis, besticht das Melt! vor allem durch sein spannendes Konzept, zwei unterschiedliche Musikstile miteinander zu verbinden. Für diesen faszinierenden Mix aus Rock und Elektro bietet das Amphitheater auf der Halbinsel des ehemaligen Braunkohlebergwerks die ideale Akustik. Zum ersten Mal in seiner Geschichte war das Melt! in diesem Jahr mit nahezu 20.000 Besuchern ausverkauft. Beinahe endlos viele Acts sorgten dafür, dass die Festivalgäste voll auf ihre Kosten kamen. Viele Eindrücke vom Melt! 2009 findet ihr in unseren Galerien – ein ausführlicher Bericht wird folgen.

Die "Melt! 2009"-Fotogalerien:

  • Der Freitag mit Aphex Twin & Hecker, Delphic, Gossip, James YuillRöyksopp, The Soundtrack of our lives, This will destroy you und Travis.
  • Der Samstag mit Animal Collective, !!! (chk chk chk), Bonaparte, Mediengruppe Telekommander und Phoenix.
  • Der Sonntag mit Patrick Wolf und Glasvegas.
  • Und die besten Impressionen vom Festivalleben.

Das könnte Sie auch interessieren