Bryan Ferry (live in Mainz 2018) Fotostrecke starten

Bryan Ferry (live in Mainz 2018) © Rudi Brand

Schweren Herzens muss Bryan Ferry seine Tourpläne für das Jahr 2021 canceln. Auslöser dafür waren zahlreiche coronabedingten Beschränkungen sowie die Sorge um Sicherheit und Gesundheit von Fans und Crew.

Anders als unzählige andere Künstler verschiebt Bryan Ferry seine geplanten Deutschland-Konzerte nicht ein weiteres Mal, sondern sagt diese komplett ab.

Zu große Hürden

Davon betroffen sind die Termine in Köln und Schwetzingen, die jeweils am 30. Juli und 1. August 2021 stattgefunden hätten. Bereits erworbene Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Der Grund für diese Entscheidung wurde auf der offiziellen Facebook-Seite des britischen Sängers bekanntgegeben: Ausschlaggebend waren logistische Schwierigkeiten, unterschiedliche Reise-, Sicherheits- und andere behördliche Corona-Beschränkungen sowie die Gesundheit und Sicherheit von Fans und Crew.

Die Verantwortlichen wollen erst wieder einen neuen Anlauf starten, wenn das Risiko einer weiteren Verschiebung aufgrund der unsicheren Lage ausgeschlossen ist.

Live-Album für den guten Zweck 

Wer wenigstens hören will, wie Bryan Ferry live singt, kann dies dank seines Live-Albums "Royal Albert Hall 2020" tun, das am 2. April 2021 veröffentlicht wird.

Die Aufnahmen dazu entstanden im März 2020 in London, kurz bevor die Pandemie Live-Auftritte weitgehend unmöglich machte.

Die Erlöse aus dieser Veröffentlichung sollen Band und Crewmitgliedern des Künstlers zugutekommen.

Alles zum Thema:

bryan ferry

Das könnte Sie auch interessieren