Bryan Adams (live in Frankfurt 2019)

Bryan Adams (live in Frankfurt 2019) © Rudi Brand

Die von Live Nation-CEO Marek Lieberberg geplante und aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen in ursprünglich in den Spätherbst verschobene Großveranstaltung Give Live a Chance ist vorerst abgesagt.

Wie der Veranstalter LiveNation mitteilte, wird das in der Düsseldorfer Merkur-Spiel-Arena geplante Großkonzert nicht mehr im Jahr 2020 stattfinden.

Viele Gründe

Einen Ersatztermin im Herbst/Winter wird es auch wegen des laufenden Fußball Spielbetriebs in der Arena nicht geben. Ein weiterer Grund für die Absage sind die kälteren Temperaturen. Im Hygienekonzept der Veranstaltung war vorgesehen, das Dach des Stadions zu öffnen, was nun aufgrund der Wetterlage nicht mehr möglich ist. 

Außerdem erklärt LiveNation auf Facebook, die weiter andauernden und wechselnden Beschränkungen und Verbote verhinderten eine vernünftige Planung. Der Konzern wird sich dennoch mit der (Weiter-)Entwicklung eines Konzepts für Großveranstaltungen unter ausreichenden Hygienebedingungen beschäftigen.

Große Enttäuschung

Ursprünglich sollten im Rahmen von Give Live a Chance am 4. September 2020 Stars wie Bryan Adams, Sarah Connor, The BossHoss und Joris vor insgesamt 13.000 Gästen auftreten. Doch musste die Veranstaltung schon bald verschoben werden. Insbesondere die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen stellte sich gegen die Veranstaltung und das entwickelte Hygienekonzept.

Den mehr als 7.000 Besucherinnen und Besuchern, die bereits Tickets erworben hatten, soll das Eintrittsgeld nun einschließlich der entrichteten Vorverkaufsgebühr zurückerstattet werden.

Alles zu den Themen:

give live a chance coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren