Impressionen vom Schlossgrabenfest 2017 in Darmstadt

Impressionen vom Schlossgrabenfest 2017 in Darmstadt © Sebastian Dietrich

Die durch das Coronavirus ausgelöste Absagewelle erreicht mit dem Schlossgrabenfest in Darmstadt eines der großen Open-Air-Events des Jahres. Ob es einen Nachholtermin 2020 geben wird, ist sehr ungewiss.

Das Schlossgrabenfest ist das größte Musikfestival in Hessen und lockt in normalen Jahren hunderttausende Besucher an vier Tagen in die Darmstädter Innenstadt.

Kein Schlossgrabenfest im Mai

2020 ist allerdings kein normales Jahr und so haben die Veranstalter heute die Absage des Schlossgrabenfest bekanntgegeben. Es wird definitiv nicht zu seinem üblichen Termin Ende Mai stattfinden.

Hintergrund ist, dass die Stadt Darmstadt alle Großveranstaltungen bis mindestens 30. Mai verboten hat. Die Organisatoren des Schlossgrabenfestes erklären dazu, dass sie diese Entscheidung voll unterstützen: "Das ist auch genau richtig so! Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir voll und ganz hinter der Entscheidung der Stadt Darmstadt stehen. Denn in diesen Zeiten ist unser aller Zusammenleben vom Corona-Virus bedroht. Wir alle müssen innehalten und viele unserer liebgewonnenen Gewohnheiten einschränken, um die Verbreitung des Virus verlangsamen zu können. Gesundheit und Solidarität mit denen, für die das Virus eine sehr ernste Gefahr darstellt, aber auch mit denen, die alles tun, um uns zu schützen – allen voran Ärzte und Pflegepersonal – gehen für uns über alles."

Kleines Hintertürchen

Die Veranstalter haben aber auch einen kleinen Hoffnungsschimmer bereit: "Sollte sich die Lage so verbessern, dass es eine Chance für einen Nachholtermin des Schlossgrabenfestes im Sommer oder Frühherbst 2020 gibt, werden wir alles daransetzen, dies zu realisieren." Im Augenblick ist das aber mehr als ungewiss.

Alles zu den Themen:

schlossgrabenfest coronavirus absagen

Das könnte Sie auch interessieren