Radiohead (Pressebild, 2018)

Radiohead (Pressebild, 2018) © XL Recordings

Radiohead nehmen eine einjährige Auszeit, um sich auf Solo-Projekte zu konzentrieren. Die Veröffentlichung der geplanten neuen LP verschiebt sich; mit einer Veröffentlichung ist frühestens 2021 zu rechnen.

In einem Interview mit NME teilte Radiohead-Drummer Philip Selway mit, dass die Band sich eine einjährige Pause nimmt. Die Arbeit am neuen Album wird unterbrochen damit die einzelnen Künstler an Soloprojekten arbeiten können.

Auf die Frage, ob 2021 das Jahr der großen Rückkehr Radioheads sei, antwortete Selway, man würde erst mal schauen und darüber reden. Er gab bekannt, dass er sich dieses Jahr nur darauf konzentrieren wird, neue Musik zu schreiben und aufzunehmen.

Viele Soloprojekte schon in der Vergangenheit

Dass die Radiohead Mitglieder sich Zeit für ihre eigenen Projekte nehmen wollen, ist keine Überraschung. Frontmann Thom Yorke schrieb 2018 den Soundtrack für das Horrorfilm-Remake Suspiria, 2019 folgten ein Solo Album und der gleichnamige Kurzfilm "Anima". Gitarrist Ed O' Brien hat ebenso eigene Projekte am Start. Unter dem Namen EOB veröffentlicht er erste Songs für sein kommendes Soloalbum. 

Erstes Album in Jahren

Leider müssen sich Fans nun vorerst gedulden, bis sie das lang erwartete neue Radiohead-Album hören können. Das letzte Album ist leider eine ganze Weile her. "A Moon Shaped Pool" ist 2016 erschienen, was Selways Nachricht natürlich ein wenig bitter macht. Allerdings können sich Fans nun auf umso mehr Musik ihrer Lieblingskünstler freuen. 

Langweilig kann einem sowieso erst mal nicht werden. Erst vor Kurzem haben Radiohead ihre Online Public Library ins Leben gerufen. Von seltenen Aufnahmen bis zu unveröffentlichten Fotos ist hier alles verfügbar was das Herz begehrt. Damit lässt sich die Zeit bis zum nächsten Album gut überbrücken.

Alles zum Thema:

radiohead

Das könnte Sie auch interessieren