KISS (live in Iffezheim 2019)

KISS (live in Iffezheim 2019) © Rudi Brand

Konzertaufnahmen aus den frühen Tagen von Kiss sind rar. Doch jetzt tauchte ein Video auf, dass Gene Simmons & Co. kurz vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums im Jahr 1973 zeigt.

Selbst bei Band wie KISS, bei denen jedes kleine Fitzelchen Musik bereits irgendwann mal veröffentlicht wurde, gibt es Überraschungen. Die amerikanische Internetseite DangerousMinds hat ein bisher unbekanntes Livevideo von Kiss ausgegraben.

Aufgenommen wurde das Schwarz-Weiß-Video kurz vor Weihnachten 1973 im New Yorker Club The Coventry, gut anderthalb Monate vor der Veröffentlichung der selbstbetitelten Debutplatte, am 21. Dezember 1973. Die Band spielte in ihrer Frühzeit oft in dem Club im Stadteil Queens, in dem auch die Ramones ihre ersten Gehversuche machten.

Erstes Video

Laut DangerousMinds ist das 8 Minuten lange Video die früheste bekannte Aufnahme von Gene Simmons, Paul Stanley, Ace Frehley und Peter Criss. Man sieht das Quartett schon mit geschminkten Gesichtern, aber die Kostüme sind noch nicht so ausgefeilt. Doch musikalisch sind sie schon voller Feuer.

Das aus dem Zuschauerraum aufgenommene Video zeigt Kiss wie sie "Deuce" und "Cold Gin" spielten. Beides Stücke, die auch heute noch regelmäßig auf Konzerten der "Hottest Band in the World" zu hören sind.

Nur historischer Wert

Bei allem Überschwang muss noch hinzugefügt werden, dass das "zweitälteste" Video nur einen Tag später, am 22. Dezember aufgenommen wurde. Die 45-minütige Aufnahme wurde bereits 2016 auf der Videosammlung "Kissology" veröffentlicht und ist soundtechnisch ein wenig besser.

Die nun bekannt gewordene Aufnahme besitzt aufgrund der heftigen Dropouts vor allem historischen Wert, als Einblick in die Frühzeit der Band ist sie dennoch interessant.

Alles zum Thema:

kiss

Das könnte Sie auch interessieren