AC/DC live in Hockenheim 2015 Fotostrecke starten

AC/DC live in Hockenheim 2015 © Rudi Brand

AC/DC stellen Band einen weiteren Rekord auf: ihr Album "Back in Black" erhält 25-faches Platin in den USA. Allein dort gingen 25 Millionen Exemplare des Albums über den Ladentisch.

Nachdem nun schon ziemlich sicher ist, dass AC/DC bald ein neues Album veröffentlichen werden, kann sich die Band auch darüber freuen, dass ihr Klassiker "Back in Black" in den USA mit 25-fachem Platin ausgezeichnet wurde.

Millionen verkaufte Exemplare

"Back in Black" erreichte schon bald nach der Veröffentlichung im Jahr 1980 Gold-Status. 2004 erhielte die Band für 20 Millionen Verkäufe in den USA 20-faches Platin. Nun übertrifft die Platte auch diesen Rekord und sichert sich 25-faches Platin. Das betrifft wohlgemerkt nur die US-Verkäufe. International haben AC/DC mindestens 50 Millionen Exemplare von "Back in Black" abgesetzt.

Die Platte war die erste, die die Band nach dem Tod von Bon Scott mit ihrem neuem Sänger Brian Johnson aufnahm. Mit Titeln wie "Hells Bells", "You Shook Me All Night Long" und "Rock and Roll Ain’t Noise Pollution" enthält das Album einige der größten Hits der Band.

Neues Album scheint sicher

Nachdem eine Reunion von AC/DC viele Jahre noch unsicher war, kehrten Brian Johnson, der zuvor noch mit gesundheitlichen Poblemen zu kämpfen hatte, Bassist Cliff Williams und Drummer Phil Rudd zur Band zurück. Damit steht einem neuen Album also nichts mehr im Wege.

Außerdem soll das neue Album Material von Gitarrist Malcolm Young beinhalten, das dieser vor seinem Tod 2017 komponiert hatte. Auf dem Album wird ihn dann sein Neffe Stevie Young ersetzen.

Alles zum Thema:

ac/dc

Das könnte Sie auch interessieren