Green Day (live beim Southside, 2017) Fotostrecke starten

Green Day (live beim Southside, 2017) © Achim Casper

Vier Jahre nach ihrem letzten Album veröffentlichen Green Day im Frühjahr 2020 ihr 13. Album "Father of All Motherfuckers". Danach geht es mit prominenten Gästen auf die "Hella Mega Worldtour", die auch einmal nach Deutschland kommt.

Green Day haben sich in den vergangen Jahren durchaus rar gemacht. Die Punker aus Kalifornien waren seit 2016 zwar immer mal auf Tour, aber so wirklich Neues hörte man nicht.

Jedoch zeigte sich bereits damals, dass die Band sich wieder mehr auf ihre Wurzeln besann. Vielleicht hatten Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool die Kritik der Fans vernommen, Green Day seien zu einer Rock-Pop-Radio-Band mit nur noch geringen Punkeinflüssen verkommen.

Vater von wem?

Am 7. Februar 2020 veröffentlichen Green Day nun Studioalbum Nr. 13 mit dem provokanten Titel "Father of All Motherfuckers". Der Titeltrack ist bereits vorab veröffentlicht worden und zeigt, Green Day sind wieder kantiger, rotziger und eben eine Spur punkiger geworden.

Mini-Festival

Das eigentliche Highlight der Aktivitäten ist die sog. "Hella Mega Tour", für die man sich mit Weezer, Fall Out Boy und The Interrupters zusammengeschlossen hat und fast schon ein Minifestival in jeder Stadt feiert.

Die dazugehörige "Hella Mega Worldtour" mit Weezer und Fall Out Boy startet im Juni 2020 in Europa und kommt dann im Sommer 2020 in die USA. Im deutschsprachigen Europa werden Green Day nur am 3. Juni in der Berliner Wuhlheide sowie am 21. Juni 2020 das Ernst Happel Stadion rocken.

Alles zu den Themen:

green day weezer fall out boy

Das könnte Sie auch interessieren