Impressionen vom Sonntag (live bei Rock am Ring, 2019)

Impressionen vom Sonntag (live bei Rock am Ring, 2019) © Peter H. Bauer

2020 wird ein großes Jubiläum gefeiert: 35 Jahre Rock am Ring. Zu diesem Anlass können Fans nun abstimmen, wen sie am liebsten beim Festival sehen würden.

Um die Wünsche ihrer Fans in gewisser Weise in Bahnen zu lenken, haben die Veranstalter eine sehr vielseitige Liste von 300 Bands und Künstlern zusammengestellt, aus der die Fans nun auswählen können, wen sie besonders gerne bei der Jubiläumsausgabe von Rock am Ring sehen würden.

Die Auswahl zieht sich nicht nur durch diverse Genres, sondern auch was die Größe der vorgeschlagenen Bands angeht ist die Liste äußerst flexibel. Neben ambitionierten Vorschlägen wie AC/DC, Bruce Springsteen, Pearl Jam oder The Who finden sich auch einige seltsamte Vorschläge wie Oasis (die Gallagher-Brüder sind zerstritten) oder Linkin Park (Chester Bennington ist tot) in der Liste.

Neben verlässlichen Größen wie Korn, Volbeat oder großen deutschen Acts wie Kraftklub, Marteria, K.I.Z enthält die Liste auch deutlich kleinere Interpreten wie Coheed & Cambria, Cigarettes after SexGiant Rooks oder Zugezogen Maskulin.

Keine Genregrenzen

Wie oben bereits angedeutet sind den Vorschlägen aber auch stilistisch keine Grenzen gesetzt. Neben 80er-Synth-Pop-Helden wie Pet Shop Boys oder New Order finden sich Hip-Hop-Künstler wie Eminem oder Freundeskreis genauso wie Metalbands wie Dimmu Borgir oder Manowar.

Noch bis zum 13. September kann jeder bei der Abstimmung mitmachen. Als zusätzlichen Anreiz gibt es ein Rock am Ring-Merchpaket zu gewinnen. Man sollte jedoch beachten, dass die Veranstalter explizit darauf hinweisen, dass weder die Liste noch das Voting-Ergebnis eine Garantie dafür darstellen, wer 2020 tatsächlich beim Festival auftreten wird. Die Abstimmung ist hier.

Alles zum Thema:

rock am ring

Das könnte Sie auch interessieren